[Shadespire] Spielberichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Shadespire] Spielberichte

      Gestern habe ich die Illuminaten im DJK besucht und gegen @Addico und Starspawn insgesamt 4 Spiele Shadespire gespielt. Ziel war v.a., die neuen Banden Orks und Skelette auszuprobieren. Dabei hatte ich meist die Orks am Start und Addico die Skelette.

      Spiel 1 - Prince (Orruk) v Addico (Sepulchral) - 11:8
      Addico konnte einige Punkte mit den Missionszielen holen, aber hatte sonst keine Chance, das Spiel war deutlicher als es das Ergebnis vermuten lässt. Wie schon am Vortag beim NAFL@war zerbröselten die Skelette mit jedem Hit und diesem frühen Glory-Vorsprung lief Addico das ganze Spiel hinterher.

      Spiel 2 - Prince (Orruk) v Addico (Stormcast) - deutliche Niederlage
      Das Duell der One-Hit-Wonders. Ich pumpte meinen Chef mit Karten auf und wollte gleich in Runde 1 den gegnerischen Anführer rausnehmen. Das verwürfelte ich. Im Gegenzug machte Addico das Gleiche mit Mutter Oberin und nahm mir 2 meiner 4 Spieler raus. Danach war es eigentlich gelaufen.

      Spiel 3 - Prince (Orruk) v Addico (Sepulchral) - 13:?
      Angespornt vom Sieg wollte Addico den Skeletten nochmal eine Chance geben. Dieses Mal war es noch deutlicher, ich weiß gar nicht mehr, warum. Er zerbröselte noch mehr und ich mähte mich noch mehr durch den Knochenhaufen.

      Spiel 4 - Prince (Stormcast) v Starspawn (Sepulchral) - 11:8
      Das spannendste Spiel des Abends. Es war anfangs immer Gleichstand oder ich war knapp hinten. Mutter Oberin verheizte ich und gab ihn viel zu billig her. Damit nahm ich nur den Champion raus, der daraufhin Inspired wiederkam und Oberyn aus den Latschen kloppte. In Runde 2 konnte ich mit einer 2-Karten-Kombo an den Grabwächter rankommen und ihn killen. Danach holte ich verständlicherweise auf. Am Ende kam es auf die letzten Schläge an. Starspawn verpasste seine Attacke auf die angeschlagene Glanzschild und ich kloppte noch ein Skelett von einem Missionsziel runter. So wurde es ein Sieg für mich.


      Fazit:
      Sehr schön! Seit die neuen Boxen und v.a. die neuen Karten da sind, ist das Spiel richig gut geworden. Die Orks spielen sich super. In bisher 5 Spielen musste ich nur eine Niederlage hinnehmen und die kam v.a. zustande, weil Oberyn aufgepumpt von 2 Karten in meine Reihen kam und die Hälfte meiner Bande in einem Schlag killte. Nur die Skelette geben uns noch Rätsel auf. Wir wissen, in welche Richtung es gehen muss, aber bisher bringt sie noch keiner zum Laufen. Danke an die Mitspieler für den coolen Spieleabend!
    • Danke @Prince für die Spiele und den Bericht!

      Das mit den Untoten ist so eine Sache. Theoretisch sind die richtig gut, aber praktisch haben sie leider noch nicht überzeugen können.

      Ich denke ich weiss inzwischen auch wieso. Das Problem ist der frühe Glory- Vorteil den der Gegner erlangt, wenn er die einfachen Modelle der Skelette tötet. Diese sind mit 1 Ausweichen und 2 Lebenspunkten sehr dankbare Opfer und Glory- Spender. Auch angespornt werden diese nicht viel besser oder widerstandsfähiger.

      Das muss zukünftig verhindert werden. Ich werde mein Deck nochmal grundsätzlich überarbeiten, und habe gestern auch schon einige gute Ideen dafür gesammelt. Die Untoten möchte ich trotz der Niederlagen- Serie weiterhin spielen, da sie einfach ein schönes Spielgefühl haben und gute Möglichkeiten bieten.

      Ich freue mich auf die nächsten Spiele und bin nur noch motivierter :)
    • Vergangenen Samstag besuchte mich @Cliquer und wir spielten Shadespire Best of 3 (so wie das Spiel gedacht ist, glaube ich). Ich spielte wieder meine frisch bemalten Orks, Cliquer spielte seine Khorne mit einem neuen Deck, das er nach Erscheinen der neuen Boxen zusammenstellte.

      In Spiel 1 nahm ich früh Gegner raus (weil Arnie nix aushält), musste aber auch meinen Anführer opfern. Im Gegenzug nahm ich Cliquers Anführer raus und so ging es weiter. Weil die Khorne erst gut werden, wenn der Anführer aufgepumpt wird, gewann ich das Spiel.

      In Spiel 2 funktionierte es besser für Cliquer. Er kam besser ins Spiel, konnte seine Leute aufwerten und ich würfelte schlecht und holte mir so keinen Glory-Vorteil. Am Ende stand noch 1 Ork und ich verlor.

      Spiel 3 musste die Entscheidung bringen! Diesmal versagten Cliquers Würfel und ich konnte bereits in Runde 2 alle Gegner vernichten. Am Ende zogen wir noch fleißig Karten, damit konnte mich Cliquer aber nicht mehr einholen. Sieg!


      Fazit: Entweder sind die Orks richtig gut oder sie liegen mir einfach. Jedenfalls komme ich mit denen gut zurecht und konnte schon einige Siege einfahren. Ich habe auch den Eindruck, dass durch die 2 neuen Boxen das Deckbauen einfacher wurde und man nun auch 12 Missionskarten und 20 Kraftkarten findet, die einem wirklich weiterhelfen. Danke an Cliquer für die coolen Spiele!

      Was ich beim Spiel entsetzt feststellen musste: die Karten aus der Grundbox und die neuen Karten haben NICHT die gleiche Rückseite, sie unterscheiden sich farblich. :cursing: Ich halte das für eine absolute Katastrophe und ein Armutszeugnis für GW. Magic kriegt es seit 25 Jahren hin, dass die Karten hinten gleich aussehen. Und eine etablierte, große Firma wie GW scheitert daran schon mit der ersten Erweiterung. Sehr, sehr peinlich. Und dass, während sie gerade beginnen, mich wieder für eines ihrer Spiele zu begeistern ....
    • Dann anschreiben und umtauschen lassen. Da gab es beim Druck Probleme und GW tauscht die gerne um. Auf FB wurde dieses Problem, als auch das mit falsch geschnittenen Karten ordentlich diskutiert. Aber GW tauscht alle Karten aus die Fehlerhaft sind, manche berichten sogar davon das sie die alten Karten nicht zurücksenden mussten.
      :thumbsup: Noris Divisionsmeister 2018 :thumbsup:
    • Gestern spielte ich gegen @Ugolch Shadespire, ich wie in den letzten Spielen mit den Orks, Uwe mit Khorne.

      Es war sein erstes Spiel mit Khorne. Also stellte er die Jungs wild durcheinander auf, Arnie und Targor standen z.B. hinten. Im Spiel stellte sich heraus, dass das gar nicht schlecht war, denn ich tat mich schwer, schnell Leute auszuschalten und Glory aufzubauen und verlor im Gegenzug durch die harten Hitter der Khorne schnell meinen Zweihänder.

      Langsam holte ich auf und konnte Kettenmann, Anführer und den blutigen Sack ausschalten und dann am Ende Jagd auf die kleinen Jungs machen. Weil Uwe immer angriff und mich tief in meine Hälfte drückte, konnte ich meine Missionskarten (Erobern, Festhalten, Standarte aufpflanzen, etc.) nicht werten und bekam nur Glory durch Verluste.

      Zu Beginn von Runde 3 tötete ich den letzten Khorne und lag 6:2 vorne. Uwe wollte aufgeben, aber ich ermutigte ihn, weiter Missionskarten abzuwerfen und zu ziehen. So konnte er am Ende noch 3 Karten werten (es beginnt, Khorne kümmert es nicht, etc.) und ich nur eine (Meister der Listen) - und so wurde es ein denkbar knapper 7:6-Sieg für mich. 8|

      Fazit: Was lernen wir daraus? Zwei Sachen:
      1. Man muss sich wirklich überlegen, ob man als Skelett oder Khorne gegen Orks die kleinen Jungs nicht lieber versteckt und anfangs hinten hält.
      2. Man darf niemals aufgeben. Auch wenn es gestern nicht ganz gereicht hat - man kann auch ohne Spieler das Spiel noch gewinnen.
      Danke an Uwe fürs coole und in Runde 3 noch spannende Spiel!