Royal RumBBL VI am 03./04.03.2018 in Farchach

    • So,der "Wecker" hat heute 5.10 Uhr geklingelt. Zeit für die ersten Spielberichte vom RR

      miko mit Necros
      2 Wölfe - mbl und block
      2 Flesh Golems guard/ guard
      2 Wights guard / guard
      2 Ghoule 1x sure hands
      4 Zombie
      2 RR

      1. vs Duhfster mit HE 2:1
      Ich den Ball stehe gut. Er blitzt den cage an und steht neben dem Ballträger. Ich entscheide mich gegen den 1:1 Blitz sondern für den wiederholbaren 3+ Dodge, um den Ballträger zu befreien. 2+,2´+. Die HE sichern den Ball vermeintlich gut, aber Dufhster läßt eine Möglichkeit, miko läßt sich nicht lang bitten. 1:0 zur Hz, schneller HE TD und dann 2:1 rein gezirkelt. Tja - Mind the gap und ich verliere hier wahrscheinlich 1:2

      2. vs Lichemaster mit Chaos Dwarf 1:1

      Ich mache ein solides 1:0, allerdings schon im 6ten, weil Lichemaster von Anfang an die Zauberwürfel auspackt. Die drei turn kann ich aber locker verteidigen. Das sieht auch lichemaster ein, der es nicht wirklich ernsthaft versucht. In Hälfte zwei kann ich ihn spät vom Ball trennen,, aber er kann ohne großen Aufwand den sure hands Bullen befreien und eine 4+ ist für Lichmaster heute keine wirkliche Herausforderung. Das Unentschieden ist ok. Immer schwierig, wenn die Chaoswerge mal gut stehen.

      3. vs Khain85 mit Skaven 2:2
      Neuer coach. Er spielt gaar nicht schlecht. Die Unerfahrenheit merkt man noch ein bißchen.Außerdem läßt er mir in der ersten Hälfte viel zu viele Blocks. Am Ende sind 5 oder 6 Mann draussen. Bis au eine Cas kommen aber alle wieder. Mit seinem leap gutter runner versucht er noch den oneturner mittels 3D Unterzahlblitz. Ich wähle das Pow :thumbsup: und damit ist der oneturner rum. In Hälfte 2 pouring rain. Er das schnelle 1:1 und danach kann ich den Ball einfach nicht aufnehmen. Natürlich decke ich vorher so gut wie möglich ab, aber irgrndwann sind die Ratten halt da. Bei ihm klappt 5+dodge, 4+ Ballaufnahme eben ohne RR. Den Anschluß macht er dann durch 4+ Dodge in den cage nebst 1D Pow schwierig. Trotzdem im achten den Ausgleich.

      Fazit: Spiel 2gegen die Würfel vom Lichemaster ein Unentschieden erspielt, in Spiel 3 muss ich vorm Break nur irgendwie den Ball aufnehmen, dann gewinne ich. 1-2-0 ok für so einen Tag. Die Nekros machen jetzt schon deutlich mehr Spass als die Chaos Zwerge vom WSC. Das Team ist deutlich anspruchsvoller. 4 mal guard war in dem Format eine sehr gute Entscheidung. Und Nekros sind definitiv tier2, zumindest im Turnier.
      Es ist ein Spiel, wovon wir sprechen. Und man kann das Spiel nicht gewinnen. Nur spielen.

      S/U/N
      10/4/2 zueletzt 2:1 Necros : WE/Big_Be (Liga)
      davon Tuniere 7/4/1

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von miko ()

    • So Teil 2, Tag 2

      4. vs Candlejack mit Amazonen 1:0

      Toughes Matchup für die Nekros. Kein Tackle, wenig Block gg 13 Mann Roster. Ging aber mit vielen Pows los, nur vom Feld wollte irgendwie keiner. Trotzdem kann ich eine gute Defense aufbauen, wenn ich erst mal gut stehe, überlaufen mich die Amazonen nur schwer. Candle versucht in der Mite durch zu brechen, aber seine Würfel hatten hier andere Plä#ne. Ich kann das 0:0 zur Hz halten. In Hz zwei biete ich ihm auf der linken Flanke beide Wölfe zum Block an, dafür muss er aber alle guarder nach links ziehen. Ich breche rechts durch. Candle kann fast reparieren, aber eben nur fast. 1:0. In der zweiten Defense schickt er einen receiver vor. Den ignoriere ich und er versucht den 4+ Pass auf den und scheitert. Danach kann ich das 1:0 knapp halten.

      5. vs Pumpkin mit Undead 3:0

      Nach vier Spielen ist Pumpkin Leader. Das kann er gegen mich nicht bestätigen. Der Blitz auf seinen Ballträger in Hälfte 1 ist kein Zauberwerk. Daraus mache ich das 1:0 zur Hz und in meiner Offense das 2:0. Der Rest ist Pech für die Undead, die einfach den Ball nicht mehr aufnehmen wollen. Das 3:0 ist am Ende sicher zu hoch, aber man nimmt ja was man kann...

      6. vs Planlos mit Lizards

      miko muss für den Turniersieg nur Unentschieden spielen. :thumbsup: Das kennt man ja. Im ersten turn stelle ich ihm beide mighty blow Saurus vom Feld. Allerdings gehen auch bei mir schnell ein paar Mann. Ich muss sehr viel würfeln um durchzubrechen. Er kann mich zum 1:0 im sechsten zwingen,, wenn der Krox nicht die 1 bringt und in turn 7 gleich nochmal. Oneturner klappt nicht. Er muss für den Turniersieg gewinnen. Aber der Durchbruch will irgendwie nicht gelingen. In turn 6 bin ich das erste mal dran am Ballträger. Er geht das ein bisschen Risiko, muss einmal durch meine line durchdodgen, aber dank stunty ja nicht so das Problem. 1:1. In meiner offense sichere ich erst das Unentschieden und als das klar war stelle ich noch ein paar möglich receiver. Die kann er alle rausnehmen, bis auf einen Wolf, den er sehr gut abdeckt. Nach 4+, 4+ (mit RR), 5+ dodge ohne RR und 2D Pow gg den Skink+3+ dodge lucke ich sogar noch den Sieg rein.

      Fazit: Lief an Tag 2. Insbesondere die defense stand an Tag 2 wie eine Eins. Reicht mit 4-2-0 für den Sieg. :D Wenn die mich immer gewinnen lassen, komme ich nächstes Jahr wahrscheinlich wieder. Auch cool, dass wir dieses mal zu dritt unterwegs waren...
      Es ist ein Spiel, wovon wir sprechen. Und man kann das Spiel nicht gewinnen. Nur spielen.

      S/U/N
      10/4/2 zueletzt 2:1 Necros : WE/Big_Be (Liga)
      davon Tuniere 7/4/1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von miko ()

    • Wie gewonnen, so zerronnen...

      Eines vorneweg - der Royal Rumbbl war auch in diesem Jahr wieder ein absolut klasse Turnier, zu dem ich sehr gerne gefahren bin! Danke an @Lichemaster für die Organisation. Cool auch, dass wir diesmal zu dritt angetreten sind die NAFL zu vertreten. Es waren neben den "üblichen Verdächtigen" auch ein paar neue Münchner und einige Spieler aus Augsburg zu Gast, sodass das Feld frischen Wind bekam. Hier mein Turnierbericht, soweit ich mich noch erinnern kann. Ich selbst spielte nach dem schlechten Abschneiden letztes Jahr meine Untoten nochmal, in der Hoffnung es diesmal vielleicht besser zu machen. Nach einer Woche KzH war ich zwar geistig erholt, aber dennoch total fertig von dem grippalen Infekt. Dementsprechend ging ich mit sehr geringen Erwartungen an mich selbst und mein Abschneiden in dieses Turnier.

      1. Spiel gegen rolo (Necromantic Undead): 2:0 TD 2:1 CAS
      Im ersten Spiel gegen Necros. Und das obwohl so viele Elfen verprügelt werden wollten. Aber naja, rolo nahm die erste Offense, die ich ihm allerdings zum 1:0 zur Halbzeit breche konnte. Dank sehr glücklicher Rüstungswürfe tummelte sich fast sein halbes Team in der KO-Box, da wwar das dann auch nicht besonders schwer. In der zweiten Halbzeit brachte ich meine Offense durch, und konnte im Gegenzug gegen den stark KO-geschwächten rolo dicht machen. Ein verdientes 2:0.
      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/01/2055-018e2457.jpg[/img]

      2. Spiel gegen henryeveery (Dark Elf): 2:1 TD 0:0 CAS
      Henryevery mit Dunkelelfen war sichtlich nervös gegen Undead anzutreten, denn offensichtlich hatte er das noch nicht oft getan. Ich weiß leider nicht mehr so genau wie das Spiel verlief, aber es ist mir als sehr angenehm in Erinnerung geblieben und ich glaube wir hatten beide viel Spaß damit.
      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/fb/2051-fbf166ac.jpg[/img]

      3. Runde gegen tojurub (Bretonnian): 2:1 TD 3:1 CAS
      Bretonen - aha! Wir hatten auf der Hinfahrt noch über Bretonen gesprochen, und da standen sie plötzlich vor mir. Ich konnte bei den Figuren zwar nicht erkennen, wer was sein soll, aber nachdem mir tojurub sein System mit den bunten Gummibändern an den Bases erklärt hatte, ging es mit erhöhter Konzentration einigermaßen. Tojurub wählte die erste Offense, und er brach auch durch und sprintete in Richtung Endzone, und sprintete und... dann kam die Doppel-Eins. Der Ball wurde wieder eingeworfen, und es stand 1:0 für mich. Ich weiß nicht mehr genau, ob ihm der Ausgleich noch in der ersten Halbzeit gelang, aber ich glaube nicht. In der zweiten Halbzeit brachte ich meine Offense durch, und irgendwann muss tojurub noch einen Touchdown gemacht haben, denn das Endergebnis war ja 2:1. Zugegebenermaßen klebte tojurub ein bisschen das Pech an den Fingern, aber ich spielte meine Undead solide und würfelte durchschnittlich, deshalb war ich mich meinem Spiel schon zufrieden.
      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/6b/2054-6b416f50.jpg[/img]
      Who is Who bei den Bretonen...

      Fazit 1. Tag: Wow, überraschend deutlich erster, als einziger mit drei Siegen! Das kam natürlich davon, dass in den ersten Runden einige sehr starke Spieler gegeneinander spielen mussten und so Punkte liegen ließen während ich eher nicht gegen die Top-Gegner spielen musste. Aber die würden dann am Sonntag schon da sein...
      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/5a/2052-5a626365.jpg[/img]
      Der Schützenkeller in Farchach... nur die Schützenkönige auf den Schwarz-Weiß Photos sind älter als die Blood Bowl Spieler... :D

      4. Spiel gegen Planlos (Lizardmen): 1:1 TD 1:1 CAS

      ...und so kam es dann auch. Wenn ein Gegner NAF-Trophies als Re-Roll Counter aufstellt, dann kann man davon ausgehen, dass er schon gut Blood Bowl spielt (oder sehr lange, was bei Planlos beides absolut zutrifft). Planlos wählte ebenfalls die Offense, und ich konnte zwar lange dicht machen, aber irgendwann rannte dann ein Skink mit zwei Sprints an den äußersten Rand, und meine Sprints dorthon wurden von NUFFL recht schnell gestoppt. Aber ich erhielt in der ersten Halbzeit noch die Chance zum Ausgleich, aber nachdem ich fast keine CAS verursacht hatte fand ich gegen die schnellen Skinks und vielen Sauruskrieger einfach keine Lücke, durch die meine Ghoule hätten laufen können. Im 8. Spielzug gab es eine Chance, aber bevor ich den entscheidenden Blitz machen konnte scheiterte mein Ghoul an der Ballübergabe...
      In der zweiten Halbzeit spielte ich eine sehr vorsichtige Offense und hatte beschlossen, auf ein Unentschieden zu spielen, denn das hätte mir noch gereicht um den 1. Platz zu halten. Nach zähem hängen und Würgen und mehreren verpatzten Ballaufnahmen mit dem sch*** Sure-Hands-Ghoul wurde es nochmal spannend, aber ich glaube das 1:1 war ein gerechtes Ergebnis für dieses Spiel, von dem es leider kein Photo gibt.

      5. Spiel gegen miko (Necromantic Undead): 0:3 TD 1:1 CAS
      Wie sagte ich vor dem Spiel noch scherzhaft: "Jetzt geht's ins Finale". Vielleicht sollte ich künftig besser aufpassen, was ich sage. Ich wählte gegen miko die Offense, aber wie miko ja schon geschrieben hatte konnte ich hinten nicht wirklich gut dicht machen. Dabei half es auch nicht dass zuerst mein Guard-Blitzer lange Zeit in der KO-Box zuschauen musste, und dann später wegen Sweltering Heat eine Mumie. Naja, zugegeben - miko hat das schon gut gemacht und ein echter Fehler von mir war es dann auch, nach dem Ballverlust nicht mehr Druck zu machen und mir damit jegliche Chance zum Ausgleich durch einen two-turner in der ersten Halbzeit selbst zu nehmen. Blöder Fehler.
      In der zweiten Halbzeit stellten wir uns auf, und ich konnte eine Weile dicht machen. Miko riskierte nicht zuviel, und auch wenn es vielleicht einmal kurz spannend war (in einem Zug lagen dann plötzlich mal beide Flesh Golems und noch einige andere Spieler) und ich eine (kleine) Chance zum Break gehabt hätte, konnte ich diese nicht nutzen und miko konnte bequem im 5. oder 6. Zug das 0:2 scoren. Aber ich wäre in diesem Spiel auch mit einem 1:2 zufrieden gewesen, denn mit wenigstens einem Punkt aus diesem Spiel wäre auch bei einem Unentschieden im letzten Spiel noch eine Top-3-Platzierung möglich gewesen. Leider stellte sich mein Ghoul unglaublich dämlich an beim Ball aufnehmen, was wieder mit mikos Werfolf auf Anhieb klappte und zum bitteren 0:3 Endstand führte. Tja, das war's.
      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/1c/2056-1cb8b457.jpg[/img]

      6. Spiel gegen Lichemaster (Chaos Dwarf): 1:1 TD 2:1 CAS

      Im letzten Spiel war ich nun unter Zugzwang. Wenn ich beim Turnier etwas reißen wollte, dann MUSSTE ich jetzt gewinnen. In der ersten Halbzeit konnte ich meine Offense durchbringen, und Lichemaster scheiterte mit dem Ausgleich an seinem Bullzentauren, der beim Sprinten fiel und den Ball verlor. Ich selbst konnte das aber auch nicht nutzen. In der zweiten Halbzeit dann brachte Lichemaster seine Offense durch, und ich konnte meinerseits meine Chance zum 2:1 nicht mehr nutzen. Ein Dodge mit einem Ghoul weg von einem lahmen Hob-Goblin reduzierte nämlich die Anzahl der potentiellen Passempfänger auf #1, und somit war das Opfer für den Blitz dann auch klar. Erstaunlicherweise fiel der Ghoul dann aber gar nicht, sondern scheiterte in meinem 8. Spielzug an einem - wie könnte es anders sein, Dodge. Tja, Pech gehabt. Auch in diesem Unentschieden hätten wir beide eine realistische Chance auf einen Sieg gehabt, aber es hat halt nicht sein sollen.
      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/da/2053-daa4cee3.jpg[/img]

      Fazit Royal Rumbbl 2018: Mit 16 Punkten nur 7. zu werden ist schon wirklich bitter... ein (!) Punkt mehr, und ich wäre immerhin noch dritter geworden... aber nachdem alle vom 3.-7. Platz ebenfalls 16 Punkte hatten, war die hohe Niederlage gegen miko letztlich entscheidend, dass ich bei dieser starken KOnkurrenz letztlich doch nur im (wenn auch oberen) Mittelfeld landen konnte. Wie gewonnen so zerronnen. Das Turnier hat mir aber echt Spaß gemacht, und ich hatte auch durchwegs sehr faire Gegner, und es herrschte insgesamt eine so posititive Atmosphäre wie schon lange nicht mehr auf einem Turnier. Danke an alle Coaches, ich freue mich auf ein Wiedersehen!
      Trainer von Totentanz Inghoulstadt - einer fröhlichen Truppe... :D