[Guild Ball] Spielberichte

    • Anfängerkurs


      In letzter Zeit habe ich 2 Guild Ball Spiele gespielt, jeweils die allerersten Partien von @Ugolch und @Surion. Ich spielte in beiden Spielen Masons.

      Uwe hatte seine frisch bemalten Engineers am Start und kannte zwar die Regeln, aber wenige seiner Plays und Traits. Da ich die Engineers auch nicht kannte, konnte ich ihm kaum helfen. Anfangs überraschte er mich mit einigen 8 Zoll Fernkampfangriffen, aber im Endeffekt zog ich mein Ding durch und gewann 12:9.

      Nach dem hoheitlichen Malabend spielte ich gegen Robert, der sich meine Brewers lieh, weil seine Butchers noch auf dem Maltisch stehen. Auch hier machte sich die mangelnde Erfahrung bemerkbar und ich gewann 12:4.


      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/d1/1722-d1088438-medium.jpg[/img]
      Masons gegen Brewers mit Prince und Surion


      Fazit:

      2 neue Spieler mit dem Spiel angefixt, das hat Potenzial für die Zukunft. Insgesamt habe ich das Spiel nun 5 verschiedenen Leute beigebracht und hoffe, dass die Saat aufgeht und es in Zukunft viele regelmäßige Spieler in der NAFL gibt.
    • Warm-up fürs Turnier
      Prince (Masons) : Mootaz (Alchemists) 8:12

      Vor dem Auryn Cup, dem Guild Ball Turnier auf dem Auryn, wollte ich am Vortag wenigstens einmal mit Uhr spielen. @Mootaz stellte sich dafür mit seinen Alchemists zur Verfügung. In der Halle war es sehr heiß und ich erinnere mich nur noch daran, dass die Alchemists mich rund gemacht haben. Zudem verbreitete die Schachuhr eine Hektik, die ich bei Guild Ball bisher noch nicht gekannt hatte. So setzte ich mich oft selbst unter Druck und spielte ohne zu überlegen, obwohl noch Zeit da war.

      Trotzdem war ich mit dem Spiel zufrieden. Ich konnte ein bisschen was ausprobieren und die Uhr kennenlernen. Und endlich mal gegen Alchemisten spielen. Danke an Jo fürs Spiel!
    • Premiere für die Bau-Innung


      Am vergangenen Sonntag fand im Rahmen des Auryns der Auryn Cup statt und ich entschloss mich, teilzunehmen und zum ersten Mal Guild Ball auf Turnierniveau zu spielen. Um es nicht unnötig kompliziert zu machen, entschloss ich mich für meine meist gespielte Gilde, die Masons.



      Mason’s Guild

      Hammer
      Honour

      Marbles
      Wrecker

      Brick
      Chisel
      Flint
      Harmony
      Mallet

      Minx


      Da ich incl. Minx 13 Leute habe und für das Turnier 10 nominieren darf, musste ich 3 Leute rausnehmen. Ich entschied mich für Granite, Tower und Veteran Harmony. Granite ist mir zu langsam, die bekomme ich nie richtig ins Spiel, Tower wurde mir am Vortag von @Mootaz und @Sputnik ausgeredet und Veteran Harmony hatte ich noch nie gespielt.


      ----------------------------------------------------------------------


      Spiel 1 gegen Andi (Union) 7:12

      Die Union kannte ich von einem einzigen Testspiel gegen Sputnik. Zumindest die gängigsten Figuren waren mir ein Begriff. Trotzdem stresste mich die Uhr und ich vergaß oft, sie zu drücken. So konnte Andi einige Spielzüge auf meiner Uhr spielen.

      Für meinen Geschmack konzentrierte sich das Geschehen zu sehr auf die Mitte und ich musste Federn lassen, konnte aber auch austeilen. Leider musste ich einmal das Maskottchen kloppen, so dass ich nicht auf die magischen 8 Punkte kam, um das Spiel mit einem Tor beenden zu können.


      Spiel 2 gegen Dirk (Butchers) 6:12

      Dirk wollte sich mit dem Ball hinten einbunkern und nur mit Fillet einzelne Opfer jagen. Ich dreht den Spieß jedoch herum, pickte mir einzeln Veteran Ox und Boar raus und ging damit in Führung. Als es aus meiner Sicht 6:4 stand, kam Bewegung in die Sache, Dirk ging an einer Flanke langsam mit Avarisse und Greede vor. Mein Plan war, erst noch einen Takeout zu machen und dann mit Flint den Ball zu jagen. Leider überlebte Fillet eine Runde zu lang, in der Zwischenzeit verlor ich noch 2 Leute und Dirk schoss das finale Tor.

      Dirk gewann das Spiel mit 45 Sekunden auf der Uhr.


      Spiel 3 gegen Mootaz (Morticians) 1:12

      Gegen die Morticians habe ich schon gelitten, als ich gegen @Cliquer gespielt hatte. Dieses Mal war es nicht anders, Scalpel holte sich einen Spieler nach dem anderen und ich konnte nur den Raben killen. Am Ende verließ mich auch noch die Konzentration und ich ging von einem völlig falschen Spielstand aus. Da war nix zu holen.


      ----------------------------------------------------------------------


      Insgesamt: 0 Siege, 3 Niederlagen, Platz 4 von 4


      Fazit Auryn Cup: Sehr schön! Etwas schade fand ich, dass die Teilnehmerzahl vom Höchststand 11 bis zum Beginn des Turniers noch auf 4 gepurzelt war, aber ich hatte trotzdem 3 Spiele gegen 3 verschiedene Gegner und Gilden, also alles kein Problem. Alle Leute waren nett und dank der kleinen Größe konnten wir das Turnier ohne größere Pausen oder Verzögerungen durchspielen. Danke an Jo für die schönen Tische und die Orga!

      Das Einzige, was mir wirklich nicht gefiel, war die Uhr. Zwar schafft man sein Spiel in den 45 Minuten, wenn man sich ranhält, aber was dem Spiel völlig abgeht, ist die Kommunikation zwischen den Spielern. Man redet ausschließlich über die Aktionen, die man macht. Zeit, um den letzten Spielzug zu reflektieren, sich über einen besonderen Wurf aufzuregen oder gemeinsam über eine witzige Situation zu lachen gibt es nicht. Und das ist schade, wenn man schon weit fährt, um neue Leute kennenzulernen.

      Fazit Masons: Dass ich Letzter werden würde, war mir vorher klar. Meine 3 Gegner haben allesamt mehr Übung als ich und kennen das Prozedere mit der Uhr. Ich agierte manchmal planlos und ließ mich von der Uhr nervös machen. Meine Masons fand ich solide, aber ich würde im Nachhinein ein Maskottchen rauslassen und Granite + Tower wieder einwechseln. Außerdem würde ich nur noch in Ausnahmefällen mit Chisel spielen, die ist einfach nur situativ gut. Vielleicht gebe ich auch dem anderen Captain wieder eine Chance.
    • Tore, Tore, Tore



      Prince (Fishermen)
      ugolch (Engineers)
      Score
      12
      8
      Captain
      Shark
      Ballista
      Mascot
      Salt
      Mainspring
      Player #1
      Angel
      Colossus
      Player #2
      Greyscales
      Ratchet
      Player #3
      Jac
      Salvo
      Player #4
      Sakana
      Velocity


      Gestern spielte ich eine weitere Partie Guild Ball gegen Uwe und seine Engineers. Ich nahm wieder die Fisher mit und stellte Jac auf, den ich zuvor zwar bemalt, aber noch nie gespielt hatte. Der Rest der Mannschaft sollte möglichst schnell in der Lage sein zu scoren. Nachdem ich beim letzten Mal ein Team um Corsair hatte, wollte ich Uwe dieses Mal die Möglichkeiten von Shark & Co. zeigen.

      Das Spiel war die Premiere von meinem neuen Mausmattenfeld und dem von mit gebauten Gelände.


      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/b3/1750-b339a67a-medium.jpg[/img]
      So sah das Spielfeld zu Beginn aus


      Uwe bekam die Initiative in Runde 1 und holte sich den Ball, alle gingen etwas nach vorne und am Ende der Runde konnte Uwe den Ball mit Velocity hinter dem Rough Terrain "sichern". Was er dabei unterschätzte: die Geschwindigkeit von Shark mit 9" Bewegung, 2" Melee und Light Footed.


      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/eb/1752-ebc00988-medium.jpg[/img]
      Uwe hatte Schablonen ausgedruckt und ich habe meinen Satz inzwischen bemalt


      Ich bekam die Initiative in Runde 2, aktivierte Shark, holte mir erst an Colossus Momentum, dann an Velocity den Ball und scorte zum 4:0. Im Gegenzug bekam ich mit Uwes 1. Aktivierung durch Ballista gleich das 4:4. Mit meiner zweiten Aktivierung, Sakana, ließ ich sofort das 8:4 folgen.


      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/a3/1753-a3ec02ed-medium.jpg[/img]
      Beim Stand von 8:4 kickte Uwe den Ball in Colossus' Weg, der holen und sichern wollte


      Allerdings konnte ihn Angel 2x tackeln und sich so den Ball zurückholen. Da sie keine INF mehr hatte, musste sie den Ball droppen. Der war aber nicht sicher vor Velocity, die Parting Blows von Shark und Salt billigend in Kauf nahm, Angel chargte und sich den Ball holte. Dananch ein Pass auf Ballista, der per Snap Shot das 8:8 erzielte.

      Hui, jetzt entschied der nächste Ball das Spiel. Da wir beide bis auf wenige Punkte Damage dem Gegner noch nichts getan hatten, waren Takeouts kein Thema. Ich wollte kein Risiko gehen und den Ball halten, also kickte ich den Ball Richtung Greyscales, der ihn zu Shark passte und Shark noch einen Snap Shot machen ließ. Ich hatte genügend Momentum, um alles zu bonustimen, also war das alles kein Problem.


      Fazit
      Hui! Nach der 4. Aktivierung im 2. Zug war das Spiel vorbei. Trotzdem war es spannend, jeder hat sofort den Weg zum Tor gesucht und so war ich im Vorteil, weil ich gleich zu Beginn Velocity den Ball klauen und in Führung gehen konnte.

      Bei Uwe lief es schon flüssiger als in den Spielen zuvor. Er kapiert langsam, was er mit seinen Figuren machen soll und wie er duch Attacken Momentum und Dodges generieren kann. Nur Ratchet und Salvo stehen noch etwas ratlos auf dem Feld herum. Aber das kommt auch noch.

      Danke fürs Spiel und den schönen Abend!
    • Gestern war ein kleines Turnier in Worms und ich ging mit Fischern hin. Ich hatte schon vor den Errata beschlossen, jetzt erstmal was anderes als Alchemisten zu spielen. Als die Errata kamen, entschied ich mich, statt Gutter die neuen A+G einzupacken.

      Das hier nahm ich mit
      Corsair
      Shark
      Tentacles
      Kraken
      Jac
      Sakana
      Greyscales
      A+G
      Siren1
      Siren2

      Spiel 1 gegen Skordanos (Masons):
      Skordanos nahm Hammer, Marbles, Brick, A+G, Mallet und Tower, ich nahm Corsair, Tentacles, Sakana, A+G, Kraken und Siren2.
      Ich wollte möglichst viele Modelle mit Tough Hide dabei haben und schauen, ob ich die Masons nicht "out-bashen" konnte. Da ich gegen die Masons aber auch Sakana und Siren2 haben will, kam Jac nicht aufs Feld.
      Ich entschied mich für den Kick und kickte mit Corsair. Dabei stellte ich mich hinter ein großes Stück Rough Ground in der Mitte. Die Pille ging bei den Masons ein bisschen hin und her und in der letzten Aktivierung kickte Hammer den Ball zu Tower und ging in Kraken, den er halb tot schlug. Im Gegenzug eskalierte Corsair in Hammer. Tentacles zog ich dabei mit, so hatte ich 1 Helfer. Mit 7 Würfeln auf die 3/1 machte ich zuerst das KD, dann 7 Würfel auf die 2/1 für den schönen Mom-Damage. Damit hatte ich genug Momentum, um Kraken aufstehen zu lassen und hatte noch 4 Attacken mit 8 Würfeln auf die 2/1. Bei einem 5er-Playbook macht das Schmerzen. Ich machte immer den 3er-Damage (also 2 wegen Tough Hide), manchmal wrappte ich sogar bis zur 2. Damit generierte ich genug Momentum, um die Ini zu bekommen und brachte Hammer zu Beginn des zweiten Zuges um. Mit meinen letzten 2 Inf holte ich mir den Ball von Tower. Diesen Ball gab Corsair dann auch nicht mehr her. Ich baute eine dicke Burg hinter dem Rough Ground und igelte mich mit Dread Gaze dort ein. Mallet machte ein wenig Loch an Avarisse, aber Avarisse wurde von mir im Laufe des Spiels in jedem Zug um 8 geheilt und überlebte so das Spiel. Hammer kam im nächsten Zug nochmal von der Seite rein und brachte Kraken um, musste aber sich nochmal Corsair geschlagen geben (meine Gangups waren mittlerweile echt pervers). Irgendwann ging Mallet dann auch durch eine Teamleistung vom Feld. A+G kamen an Corsair ran, schafften durch Dreadgaze aber nicht die erforderlichen 4 net-hits um das doppelte KD zu triggern, also gab der Counter von Corsair ihnen Saures und ich hatte sie wieder vom Hals.
      Siren bekam es dann irgendwann von A+G sehr dreckig und mit Escaping Fate brachte sie sich zwar noch kurz in Sicherheit und heilte sich dann auch, aber Tower gab ihr den Rest. Als ich den vierten Takeout hatte (weiß nicht mehr, ob es das dritte mal Hammer oder doch Tower war), gab Corsair Sakana den Ball, der die rechte Seite rauf lief. Ich bekam die Ini, Sakana ging in die Mitte, engagete Brick und Marbles, holte sich an Marbles sein Momentum und schoss das Siegtor zum 12:4.
      Zeitlich waren wir beide sehr weit runter, ich machte das Siegtor in Overtime, mein Gegner musste schon Influence in Overtime verteilen.

      Ich hatte zwei von den Errata betroffene Auswahlen dabei, A+G und Siren2. Siren2 war weiterhin Spitze. Ich habe eh immer in jedem Zug das Dreadgaze durch einen Hardcast hochgezogen. Nur einmal habe ich es stattdessen an Avarisse gemacht, der KD war. Dabei konnte ich mit meinen 2 Influence auch noch Momentum generieren. Siren2 hätte eh sonst nie auf Gegner einschlagen können, da ich sie immer direkt hinter meiner Wand hielt. Sie kam also eh an nichts ran.
      Die neuen A+G sind super. Der Auto-KD ist wahnsinnig gut. Counterattacks sind damit ziemlich nutzlos gegen sie und dabei machen sie auch noch massiv Loch. Also so richtig massiv Loch. 2-Mom-Damage und KD auf der 1? Ja, nehme ich, danke. Weiter oben im Playbook wird das ja noch übler. Avarisse lädt Greede aus und macht seine erste Attacke für das KD und ein bisschen Schaden. Dann haut Greede zu und setzt das Singled out an. Jetzt hat Greede 8 Würfel für seine letzten 2 Angriffe, die jeweils 3-4 Mom-Damage machen. Mit ein bisschen Setup noch viel mehr. Wer macht denn sonst für 4 Influence ein Knockdown, Singled out und 8-10 Mom-Damage? Und dass ohne irgendwelche Hilfe von außerhalb.

      Spiel 2 gegen Firres (Morticians):
      Da ich nochmal so einen Grind wie im ersten Spiel spielen wollte, machte ich mir überhaupt keine Überlegungen, was taktisch sinnvoller wäre, sondern nahm Shark. Dran-drauf-drüber war die Devise.
      Ich nahm dazu noch Tentacles, Greyscales, Sakana, Siren1 und Jac.
      Er nahm Obulus, Dirge, Cosset, Silence, Graves1 und Ghast.
      Ich gewann den Startwurf und kickte den Ball mit Siren. Dabei blieb ich weiter als 11 Zoll von Obulus entfernt. Der Kick war perfekt weit zur Seite und nur der Vogel kam dran, hätte sich dann aber überhaupt nicht weiter bewegen können und hatte auch niemand als Kickziel. Also nahm er den Ball nicht sondern machte irgendwas anderes. Greyscales schob sich mit WtG in Richtung Ball, rannte durchs Fast Ground, holte den Ball und kickte ihn zu Siren.
      Jetzt machte mein Gegner Greyscales als neues Ziel aus, holte in mit Cossets Lure ran (dank Fast Ground auch weiter) und bereitete alles vor, ihn später mit Ghast und dann Obulus zu vermöbeln. Shark ging vor, machte Siren schneller und holte Greyscales mit dem 4er-Dodge wieder aus der Gefahrenzone. Ghast stellte sich dann irgendwo in den Weg und Siren rannte dank Quickfoot 11 Zoll, blieb in Melee mit Ghast und schoss aufs Tor mit 2 Würfeln (ich hatte nur das Momentum vom Pass auf Siren). Leider verfehlte ich und der Ball scatterte knapp am Tor vorbei hinter das Tor. Obulus holte dann noch Shark ran, um dem nächste Runde böse Dinge anzutun.
      Die Ini ging an die Morticians. Silence holte sich Momentum an Siren und versuchte dann den Shutout auf Shark mit Bonustime. Der misslang! Shark befreite sich im Gegenzug, bedeckte das komplette gegnerische Team mit seinem Legendary und dodgete dann über Doppel-Dodges weit aus der Gefahrenzone, rüber zu Silence und schob Siren 4 Zoll weg von Ghast, der sie damit nicht mehr erreichen konnte. Der Ball war für die Morticians nicht erreichbar, also versuchten sie andere Dinge, wie prügeln. Dann rannte Jac mitten in die Morticians und mit seinem CharPlay und dem Heroic drückte ich sie weit weg, wodurch sie nicht mehr wirklich an meine Leute kamen, da sie ja -4/-4 Move hatten.
      Dann machte Siren endlich das Tor.
      Der Goalkick war nicht gut für die Morticians und Greyscales holte sich den Ball und passte ihn zu Sakana.
      Die Ini ging an die Morticians, die ein Shutout auf Sakana machten. Jac schob mit CharPlay und Heroic Obulus so weit weg, dass er weiter als 16 Zoll von Sakana weg war, ihn also nicht Puppetmastern konnte (und er hatte auch nur 5 Inf, konnte also keine alternativen Tricks über Dodges versuchen). Da sich Sakana sein Momentum auch über Silence holen konnte und von dort immer noch das Tor schießen konnte, half nichtmal Obulus' Legendary. Es ging hin und her aber am Ende der Runde machte Sakana sein Tor. Der Goalkick ging in die Mitte und Ghast schnappte ihn sich und kickte ihn weit weg. Greyscales kam aber noch ran, konnte ihn aber nicht loswerden. Da Greyscales im Laufe des Spiels irgendwann mal 1 Punkt Schaden bekommen hatte, kam Graves an ihn ranB2B und nahm ihm den Ball wieder ab. Zwischenzeitlich war Shark gestorben und zu Beginn der nächsten Runde kam er von der Seite wieder und konnte Graves binden. Ich bekam die Ini, nahm Graves den Ball ab, holte mir ein Momentum, schob mich 4 Zoll ins Fast Ground und konnte von dort gerade so das Tor erreichen zum 12:2. Eigentlich war der Plan nur, den Ball zu holen und weit nach vorne zu kicken, damit Siren oder Jac ihn dann verwenden konnten. Die Messungen zeigten dann aber, dass er es auch selber machen konnte.
      Zu diesem Spiel muss man aber sagen, dass Firres unglaubliches Würfelpech hatte. Der versaute Shutout auf Shark war natürlich bitter, hatte aber die gleiche Wahrscheinlichkeit wie mein verkicktes Tor. Aber Firres legte sehr sehr oft nur Müll hin. Wenn ein Charge von Ghast auf ein 4/1-Modell den KD nicht schafft, oder ein Charge mit Cofidence dann keinen der Misserfolge in Erfolge umwandeln kann, machst du nicht viel. Und das war mehr als einmal. Cosset, die Crazy mit Dirge nicht zum 3er-Mom-Damage kommt...
      Wobei Cosset gegen die ganzen 2er-Melees natürlich nicht so richtig effektiv war.

      Diesmal hatte ich als verändertes Modell Shark und Siren1 dabei. Ich bekam trotz verkürztem Legendary alle gegnerischen Modelle rein, hätte mich aber natürlich mit 8 Zoll ein bisschen besser stellen können. War aber eigentlich egal. Das fehlende G&S hat sich natürlich bemerkbar gemacht, aber ging auch ohne.
      Die Siren1 macht immer noch Druck. Klar kann ich nach dem Kickoff nicht den Ball klauen und dann noch wegpassen, aber das brauche ich doch eigentlich nicht. Ich gehe 6 Zoll vor den Gegner und lasse mir den Ball passen. Dann dodge ich 4 Zoll nach hinten und bin jetzt 10 Zoll von dem weg, von den anderen im Team wahrscheinlich noch weiter. Wer soll mir denn da was tun? Und den Ball lege ich nochmal in 1 Zoll Abstand hinter mich (natürlich nicht gegen Engineers :) ), also ca. 12 Zoll vom Gegner weg, wo ihn dann einer meiner Leute holt. Die macht immer noch alles, was sie soll.
      Heimlicher Held war übrigens Jac, auch ohne Salt. Leute in Sharks Legendary wegschieben ist großes Kino.
      Dreadball 2018 S/U/N: 4/0/1
      Guildball 2018 S/U/N: 2/0/0
      Bemalte Figuren 2018: 8 (zuletzt: Yndij)
    • Spiel 3 gegen Andi (Brewers):
      Ich nahm wieder Shark. Der ist gegen Brewers ja eigentlich immer stark, ich wollte sehen, ob er das auch ohne G&S weiterhin ist.
      Ich nahm das gleiche Team wie in Spiel 2, Andi nahm Tapper, Scum, Friday, Spigot1, Hooper und Gutter. Er kickte den Ball mit Tapper zu mir. Ich sicherte den Ball und kickte ihn ein bisschen im Team hinterher. Der letzte Kick auf Shark misslang, also musste Shark ein bisschen mehr als sonst arbeiten. Durch ein Rough Ground in der Mitte kam Tapper auch nicht an mich ran, also hatte er kein Momentum und Shark musste sich nicht vor Counterattacks fürchten. Ich machte mich schneller, dodgete mich an Hooper ein bisschen vor und machte das Tor mit 3 Würfeln (Hooper und Scum, aber Bonustime). Der Ball landete bei Friday. Dann brachte ich mich vor Tapper in Sicherheit. Irgendwann im zweiten Zug machte Shark sein Legendary an und machte Dinge. Der Ball wurde von Friday zu Tapper gekickt, damit Tapper dodgen konnte, der Ball kam aber nicht an, ging aber trotzdem an Tapper. Greyscales holte sich den Ball, hangelte sich durch und schoss das Tor. Der Ball landete bei Tapper und Siren konnte Hooper chargen und so den Ball von Tapper zugekickt bekommen. Da ich den Wrap geschafft hatte, hatte ich auch noch den Dodge und war somit frei. Dann schob ich mich durch den Pass nach vorne und kickte den Ball zu Shark. Zu Beginn des nächsten Zuges hatten die Brewer die Ini, aber Hooper stand Tapper im Weg, also konnte Tapper nur zu Shark hinrennen, nicht chargen. Er vergass, dieAura anzuwerfen, und er würfelte auf 6 Würfeln nur 2 4er, nicht genug für den Knockdown, nicht einmal genug für Momentum. Mein Counterattack brachte Shark in Sicherheit, der dann dank fehlendem Momentum ohne Gefahr an Tapper Momentum für den 5 Würfel-Tap-In generieren konnte. Zwischendrin waren mal 2 Spieler von mir verprügelt worden, also wurde es ein 12:4.

      Shark macht weiterhin Shark-Dinge und wenn man mit Siren sich das richtige Ziel für den Charge aussucht, dann reichen auch 3 Inf um den Ball zu klauen. Dank 2 Zoll Melee steht man meist selbst nicht im Nahkampf, ist also weiterhin ein gutes Passziel (der Wrap hat es gegen Hooper dann natürlich einfach gemacht, ohne den Wrap hätte ich den Pass wohl auf jemand anderes machen müssen).

      Fazit:
      Fische machen Spaß und sind immer noch stark :)
      Die Location in Worms ist der Hammer, viel Platz, gute Tische, Bänke mit Kissen, günstige Getränke, etc. Ich komme sehr gerne wieder, die Orga und alle Spieler waren auch sehr nett.
    • Silence! I kill you!



      Prince (Fishermen)
      Cliquer (Morticians)
      Score
      6
      12
      Captain
      Shark
      Obulus
      Mascot
      Salt
      Dirge
      Player #1
      Greyscales
      Cosset
      Player #2
      Jac
      Ghast
      Player #3
      Kraken
      Graves
      Player #4
      Sakana
      Silence



      Letzten Freitag besuchte mich @Cliquer zum spontanen Tabletoppen. Anfangs ließ ich mir den Ball klauen, weil ich nicht genau genug gemessen hatte, aber Obulus verwürfelt den Torschuss.

      Der Ball lag weit hinten, aber ich konnte irgendwann scoren. Außerdem nahm ich Silence durch konzentriertes Verprügeln von Kraken und Jac raus.


      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/b0/1778-b0fdccf1-medium.jpg[/img]


      Cliquer nahm mir 2 Leute raus, (Shark und Greyscales), scorte mit Obulus per Snap Shot und dann nochmal in der eigenen Aktivierung. Und vorbei war's.


      Fazit
      Das Spiel ist schon so lange her, dass ich nicht mehr viel weiß, aber es hat riesig Spaß gemacht! Sakana hätte den Ball einmal besser halten müssen (bzw. Ghast schlechter würfeln), dann hätte ich leicht 10:4 in Führung liegen können.

      So dominierte am Ende Obulus das Spiel nach Belieben und brachte mich mit seiner Influence und seinen Möglichkeiten riesig in Bedrängnis. Mit Jac und Kraken konnte ich gar nichts anfangen, da hätten mir andere Spieler besser gefallen.

      Den generften Shark fand ich immer noch gut, das neue Character Play habe ich 2x gespielt, natürlich wäre -4 MOV noch besser gewesen, aber war nicht wirklich wichtig. Beim Legendary bekam ich trotzdem fast alle Gegner in die Blase rein.

      Danke an Clemens für den netten Abend!


      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/e6/1777-e6f461dd-medium.jpg[/img]
    • Gestern war @Schattenschwinge zu Gast und wir haben eine Partie GB gespielt. Shati hat sich meine Brewers geliehen und ich habe Masons gespielt.

      Princes MasonsShatis Brewers
      HammerTapper
      WreckerScum
      BrickFriday
      FlintHooper
      MalletSpigot
      Tower
      Stave

      Ich bekam den ersten Ball und wollte am Ende von Zug 1 mit Flint scoren. Er verschoss, holte dies aber zu Beginn von Runde 2 nach. Danach trafen wir in der Mitte aufeinander und ich konnte Tapper und Steve rausnehmen. Mit 8 Punkten in der Hinterhand wollte ich nochmal den Ball holen, schaffte das aber nicht mehr. Spigot scorte und Shati nahm mir einen Spieler raus. Mit 2 weiteren Takeouts gewann ich das Spiel. Da sich Shati noch Flint holte, war der Endstand 12:8.

      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/e2/1905-e24c1438-medium.jpg[/img]
      Flint steht blöd in der Gegend rum und trauert dem verschossenen Ball nach

      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/81/1907-81ec738f-medium.jpg[/img]
      Hammer eskaliert in der Mitte und nimmt Stave und Tapper raus

      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/28/1903-2891c834-medium.jpg[/img]
      Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - abends werden gleich die letzten Fisher montiert


      Fazit: Ein spannendes und cooles Spiel. Anfangs konnte ich mir leicht einen Vorsprung erarbeiten, aber gegen Ende wurde es knapp. Beim Stand von 10:8 für mich musste Brick um sein Leben rennen, um den Ball zu sichern und den anderen Zeit für ein Takeout zu erkaufen. Danke an Shati fürs Spiel!
    • Gestern besuchte ich den @Surion für 2 Guild Ball Partien. Ich trat einmal mit Masons und einmal mit Fishern an. Mit den Masons ging es los, in gleicher Aufstellung wie gegen Shati am Wochenende:


      Princes Masons
      Surions Butchers
      Hammer
      Ox
      Wrecker
      Princess
      Brick
      Boiler
      Flint
      Brisket
      Mallet
      Meathook
      Tower
      Shank


      Surion bekam den Ball, aber ich kickte so weit links hinter einen Wald, dass er kaum an den Ball kam. Flint war schnell zur Stelle und holte den Ball und passte ihn zurück zu meinen Linien. Ein Tor am Ende von Runde 1 für mich war die Konsequenz.

      Meine Truppen rückten in einem Pulk nach vorne, Surion konnte anfangs wenig entgegensetzen, weil er mit zu vielen Leuten Richtung Wald gelaufen war. Die geballte Power aus Hammers neuem Legendary, Tooled Up und ein paar sich unterstützenden Spielern sorgte für 2 schnelle Takeouts und schon hatte ich 8 Punkte.

      Surion konnte einmal scoren und Flint rausnehmen, aber der zurückkommende Flint sorgte für das Sieg-Tor.


      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/bf/1919-bf37d3f5-medium.jpg[/img]
      Die Masons stehen gut und können sich gut unterstützen


      Danach nahm ich die Fisher und wechselte im Vergleich zu meinem letzten Spiel gegen Surion ein paar Spieler aus, damit er Abwechslung bei den Gegnern hat:


      Princes Fishers
      Surions Butchers
      Corsair
      Ox
      Salt
      Princess
      Greyscales
      Boiler
      Jac
      Brisket
      KrakenMeathook
      Sakana
      Shank


      Dieses Mal bekam ich den Ball und eröffnete mit einem Tor von Sakana zu Beginn von Runde 2. Danach scheiterte ich zwar daran, den Butchern mit Corsair den Ball abzunehmen, aber nach längerem Kampf schaffte ich dies mit einer anderen Figur (Greyscales?) und ließ Sakana das zweite Tor schießen.

      Danach wurde es zäh. Mein Gegner schoss auch ein Tor und konnte Greyscales rausnehmen, aber ich war oft dran am 3. Tor. Leider wollte es nie klappen, weil ich 1 INF zu viel brauchte, um meinem Gegner den Ball abzunehmen und dann nicht mehr schießen oder passen konnte. Zusätzlich verwürfelte ich einen Snap Shot. Wir nahmen uns ständig gegenseitig den Ball ab, aber keiner konnte ihn verwerten.

      Das ist normalerweise schlecht für die Fisher, da die Butchers bei längerem Spielverlauf die Oberhand kriegen sollten. Aber wann immer Surion die Chance hatte, einem meiner Spieler richtig Schaden zu machen, würfelte er unglaublich mies. Er schaffte es z.B. mit Ox oder Meathook, 3-4 INF für Attacken auszugeben, ohne dem Gegner auch nur 1 DMG zu machen. Und das mehrfach! 8|

      Als wir aufgrund der fortgeschrittenen Zeit schon abbrechen wollten, konnte sich Corsair den Ball schnappen, ihn dank Close Control halten und endlich, endlich das 3. Tor schießen. Das Spiel war um 0:30 Uhr aus. :sleeping:


      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/30/1918-302522cc-medium.jpg[/img]
      Fisher und Butchers stehen sich gegenüber


      Fazit: Sehr lang, aber sehr gut! Beide Spiele haben mir Spaß gemacht und das nicht nur, weil ich gewonnen habe. Bei den Masons warich vom gepimpten Hammer begeistert und habe langsam das Gefühl, dass ich die Figuren richtig kenne und mit Plan auf dem Feld stehe. Bei den Fishern war das noch nicht der Fall. Gerade mit Corsair kann ich noch nicht so gut spielen und brauche noch Übung. Danke an Surion fürs Essen, für die Katzenshow und die beiden coolen Spiele!
    • Am Wochenende war mal wieder Turnier in Worms. Die Jungs sind sehr nett und die Location ist klasse.

      Diesmal trat ich mit Butchern an.

      Meine 10 waren:
      Ox, Fillet, Truffles, Shank, Meathook, Boar, Boiler, Brisket2, Tenderizer und Minx.

      Wen ließ ich zuhause?

      Princess: Ich brauche nur ein Maskottchen. Truffles kann man jede Runde 1 Inf geben und der bedroht immer irgendwas. Entweder er macht KD oder unerwartet viel Schaden, alles schön mit Momentum. Leichter als mit Truffles bekommt man bei Butchern kein KD. Selbst mit Boiler zusammen (den ich auch ganz gerne spiele) habe ich lieber Truffles als Princess.
      Brisket1: Mein Spielstil braucht keinen dedizierten Striker bzw. Brisket2 hat weniger direkte Torgefahr, ist aber flexibler. Brisket1 verteidigt den Ball besser (wegen Charmed), aber dafür kann sie sich nicht selber befreien.
      Ox2: Kann ich nur bei Fillet spielen, die ist bei mir eh nur zweite Geige. Außerdem habe ich eine feste 6 für Fillet, da ist er nicht drin.

      Warum Minx als Union? Wird eh nur bei Fillet eingesetzt und die mag die Inf-Effizienz.

      Als Gegner waren angemeldet:

      2 Union
      2 Alchemists
      1 Butcher
      1 Farmer
      1 Hunter

      Der Plan war es eigentlich, die komplette Zeit Ox zu spielen, denn den finde ich sehr stark und er macht mir momentan richtig Spaß. Fillet hatte ich nur gegen die Farmer und für das Mirror dabei. Bei allen anderen Matchups sehe ich mich mit Ox besser und flexibler positioniert.

      Für Fillet sah mein Team so aus:
      Fillet, Truffles, Boar, Meathook, Minx + X. X ist Brisket2 oder Tenderizer.

      Bei Ox wollte ich spielen:
      Ox, Truffles, Meathook, Shankn, Boar + X. Als X war alles außer Minx eine Option, je nach Gegner.

      Spiel 1 gegen Alex (Butcher)
      Alex war der Springer und spielte Butcher. Gegen Butcher will ich Fillet ziehen, sah er auch so. Also spielten wir mit:
      Fillet, Truffles, Meathook, Boar, Brisket2, Minx (ich)
      gegen
      Fillet, Truffles, Meathook, Tenderizer, Ox2, Minx

      Ich bekam die Offense, er kickte mit Fillet. Ich holte den Ball mit Minx, kickte zu Boar und machte noch auf gut Glück ein Marked Target auf Fillet, das auch traf. Wir aktivierten dann abwechselnd Leute, bis ich noch Boar und Fillet hatte, er noch Fillet und Meathook. Ich kickte den Ball mit Boar zu Fillet (Bonustime), dodgete 4 Zoll nach vorne und chargete Fillet, die KD ging. Damit lag also seine Fillet mit 6 Inf am Boden, außerhalb ihrer 1 Zoll und er hatte kein Momentum. Nur Meathook hätte es noch aufbauen können, die kam aber nicht an Boar dran. Er entschied sich trotzdem dafür, Meathook zu aktivieren, und mit Prinzip Hoffnung seiner Fillet ein Tooled Up zu geben. Das war natürlich ein Fehler, Fillet hätte aufstehen müssen, ein Pain Circle werfen müssen und die restlichen 4 Inf als Verlust abschreiben. So konnte meine Fillet den Ball zu Meathook kicken, seine Fillet chargen und totschlagen. Durch den Charge blutete sie, d.h. ich hätte nach dem letzten Treffer wegdodgen können, selbst wenn ich Fillet nicht umgebracht hätte. Seine Fillet wäre nicht an mich rangekommen. Marked Target war übrigens nicht
      wichtig. Es bedeutete nur, dass ich, falls der Pass nicht geklappt hätte, Fillet auch mit einem Quick Foot an sie rangekommen wäre.
      So starb seine Fillet und ich dominierte damit die Mitte. Ini hatte ich natürlich auch, also passte meine Meathook den Ball zu Brisket2 und ging dann in die gegnerische Meathook. Wir schlugen uns gegenseitig, und am
      Ende der Runde waren seine Meathook und mein Boar tot, vorher konnte Boar aber noch seine Minx KD schicken. Meine Brisket ging derweil Richtung gegnerisches Tor.

      In Runde 3 kehrte mein Boar zurück und über das Fast Ground kam er an die gegnerische Minx und brachte sie um. Jetzt müsste mein Gegner eigentlich mit seinem Tenderizer auf meine Brisket gehen, macht er aber nicht. Stattdessen geht sein Ox2 in Boar und macht da gut Schaden. Also rennt Brisket zu Tenderizer, löst sich mit Quick Time wieder und macht trotz Goalkeeper das schöne Tap-In-Tor. Mein Gegner greift jetzt noch irgendjemanden an, bevor meine Fillet Ox2 von seinem Leid erlöst und ich das Spiel mit 4 Takeouts und 1 Tor mit 12:2 gewinne.

      Der erste Zug war natürlich katastrophal für meinen Gegner, davon konnte er sich eigentlich nicht mehr erholen.


      Spiel 2 gegen Morris (Union):
      Morris hatte Brisket3 und Blackheart dabei und wählte Brisket3, da er Blackheart noch nie gespielt hatte (das Spiel gegen mich war sein 9tes Spiel). Ich nahm Ox und es spielten:
      Ox. Truffles, Shank, Boar, Meathook, Brisket2
      gegen
      Brisket3, Coin, Mist, Harry, Decimate, Minx

      Ich bekam die Offense und Mist kickte den Ball zu mir rüber. Ich holte den Ball mit Shank und passte den Ball dann durch meine Reihen, wobei ich zuerst leicht nach hinten dodgete, was mich zusammen mit dem Rough
      Ground in der Mitte vor Mist schützte. Mein Boar kam mit Quick Time und einem Pass (den er selber machte) an die gegnerische Decimate ran und machte da etwas Schaden, den Ball parkte ich auf Brisket2. Als letzte Aktivierung baute Mist Momentum auf Boar auf, was ihm auch die Ini gab. Er fing Zug 2 dann an, kaufte eine Attacke auf Boar um von ihm wegzudodgen (Brisket3 war zu weit weg) und ging dann zu Brisket2. Ich
      machte ihn darauf aufmerksam, dass er so ins Unpredictable Movement laufen würde, und ob er sich anders hinstellen wolle. Morris überlegte kurz, entschied sich dann aber, so stehen zu bleiben wie er war, da müsse er jetzt durch. Damit ging ich weg und er musste mit Acrobatics hinterher. Jetzt konnte er mir den Ball wegnehmen. Allerdings hatte er nur noch 1 Inf und hätte nochmal angreifen müssen, um in Torreichweite zu kommen, dann hätte er aber keine Inf mehr für den Torschuss gehabt. Also kickte er den Ball in Richtung seines eigenen Teams, in die Nähe von Minx. Brisket2 nahm den Parting Blow (Mist hat ja kein KD), rannte zu Minx, kaufte 2 Attacken um zum Ball zu dodgen und kickte den Ball in Richtung meines Teams zurück, der Ball lag dann einfach so rum. Minx und Harry brachten dann Brisket2 um. Aber ich prügelte Mist mit Ox ziemlich runter (ich hätte ihn direkt umbringen können, wollte ihn aber lieber KD auf 1 Leben neben mir haben, damit ich ihn im nächsten Zug locker umbringe).

      Zu Beginn von Zug 3 rannte Minx Richtung Ball und Ox erschlug erst Mist und dann erschlug Meathook Minx (die schon von Brisket2 in Zug2 was abbekommen hatte und auch von Ox noch etwas mitbekam). Den Ball brachte ich auf Ox. In der Mitte prügelten sich Boar und Decimate. Decimate machte jede Runde so ihre 8-9 Schaden, aber Boar heilte sich mit Life Drinker und Momentum immer wieder weit genug hoch. In Zug 4 hatte ich die Ini, Ox zündete sein Legendary und erschlug Harry. Mist und Minx kehrten zurück und konnten Ox den Ball wegnehmen, aber Meathook erschlug Mist und nagte Minx an, die dann von Shank erschlagen wurde. In der Mitte beendete Boar das Leiden von Decimate und mit 6 Takeouts gewann ich 12:2.

      Im ganzen Bericht hört man nichts von Brisket3, und das lag daran, dass sie zu weit auf der anderen Seite deployed worden war, und nachdem sie im ersten Zug dort auch blieb (auch um Mist zu beschleunigen) und wir in
      der Mitte ein Rough Ground hatten, konnte sie bis zum Ende des Spiels nicht entscheidend eingreifen.
      Morris spielte solide, aber sein Team war einfach nicht aufs Prügeln ausgelegt. Da er nicht die Offense hatte und er den Ball nie lange genug sichern konnte (weil er ihn sich tief in meinem Team holen musste, aber
      zu weit weg für einen direkten Torschuss), ging ihm schnell die Luft aus. Wenn Ox ins Laufen kommt, dann purzeln sie halt.
    • Spiel 3 gegen Andreas (Alchemists):
      Andreas ist ein alter Bekannter. Er hatte im Parallelspiel DasLeo mit 12:11 geschlagen und so trafen wir im Finale aufeinander.
      Ich nahm Ox, Truffles, Shank, Boar, Meathook und Tenderizer
      gegen
      Midas, Naja, Mist, Katalyst1, Vitriol, Compound

      Er bekam die Offense, ich machte den Kickoff mit Boar. Er holte den Ball mit Vitriol, zog Clone hoch und kickte den Ball zu Midas, der nach vorne dodgete, knapp außer Reichweite von Boar. Wir gingen mit ein paar Aktivierungen hin und her, dann ging ich mit Ox vor und versuchte ein Butchery auf Midas, traf aber nicht. Midas kickte den Ball zu Mist und verfehlte selbst mit Bonustime. Dann ging er zu Ox und baute Momentum auf. Boar ging in Midas und machte ihm einiges an Schaden. In seiner letzten Aktivierung hatte er noch Mist. Da der Pass nicht geklappt hatte, konnte Mist kein Tor schießen. Und da ich noch Shank hatte, der genau gegenüber von Mist stand, und der 14 Zoll weit kommt, konnte Mist auch nicht wirklich vor, nur so 2 Zoll. Mein Shank schlug dann noch ein bisschen auf Midas.
      Die Ini ging an Andreas und Mist machte den Charge auf Shank und bekam den Doppeldodge, damit hatte er schon einmal Momentum. Allerdings fehlte ihm noch ein halber Zoll zum Torschuss, also griff er Shank erneut an. Er schaffte aber nur 1 Netto-Erfolg, also kein Dodge. Damit konnte er nicht aufs Tor schießen sondern haute Shank nochmal und behielt dann den Ball (er konnte nicht wirklich den Ball zu seinem Team kicken, da war eine Obstruction direkt zwischen ihm und seinem Team, d.h. ein Scatter wäre bei mir gelandet). Das war mir sehr recht, also würde es in diesem Zug kein Tor geben. Ich haute noch ein bisschen auf Midas rum, den er geheilt hatte. Er aktivierte Midas und prügelte ein bisschen auf mir rum, und heilte sich nochmal. Also schlug ich auf Vitriol mit Meathook und brachte sie auf 4 Leben runter. Vitriol haute Meathook, und zog Clone hoch. Das Clone nahm ich mit dem Schweinchen wieder runter und Vitriol brachte sich ein wenig nach hinten in Sicherheit. Katalyst ging in Meathook und stellte sich dabei B2B neben Vitriol. Ich brachte Midas um und danach ging Ox in Vitriol und
      Katalyst. Da ich mich so hingestellt hatte, dass Compound mich nicht sehen konnte, gab es auch keinen Countercharge. Dann zündete ich mein Legendary, erschlug Vitriol und machte richtig Loch in Katalyst. Shank nahm noch Mist den Ball ab.

      In Zug 3 bekam ich die Ini, und erschlug Mist. Katalyst prügelte auf Meathook rum, bekam sie aber nicht ganz tot. Die revanchierte sich an Katlyst, dazu noch Tooled Up auf Ox, der danach dann Katalyst erschlug.
      In Zug 4 kam Katlyst zurück und erschlug Meathook, bevor er sich nochmal Ox geschlagen geben musste (Compound hatte ich mit dem Schwein gebunden). Die zurückgekehrte Vitriol nahm Shank den Ball ab, wurde dann
      aber von Boar und Shank von ihrem Leid erlöst.
      So gewann ich mit 6 Takeouts mit 12:2.

      Andreas hatte natürlich sehr viel Pech bei dem Pass auf Mist. Wenn der ankommt, dann kann er das Tor in Zug 1 schießen und dann schauen wir mal, wie es läuft. Auch der verpasste Dodge in Zug 2 war bitter. So konnte ich gut prügeln und Boar und Shank konnten immer Midas bedrohen.

      Fazit Butcher:
      Ox läuft. Stars des Turniers waren Boar und Meathook (ich hätte mir ein Tonband mit "Hooked und Bluten" aufnehmen sollen). Heimlicher Star war Shank. Hat immer alles bedroht, macht richtig solide Schaden und ist eine wichtige Waffe gegen so Leute wie Midas. Außerdem setzt er immer und überall die richtigen Assists.

      Fazit Turnier:
      War wieder super, komme gerne wieder. Leute, fahrt nach Worms!
    • Escaping Fate



      Princes Fishers
      Surions Butchers
      Score
      12
      11
      Captain
      Shark
      Ox
      Mascot
      Tentacles
      Princess
      Player #1
      Greyscales
      Boiler
      Player #2
      Hag
      Brisket
      Player #3
      Sakana
      Meathook
      Player #4
      Veteran Siren
      Shank


      Gestern besuchte ich den @Surion, um mal wieder Guild Ball zu spielen. Ich spielte Fisher mit den kürzlich bemalten Hag, Tentacles und Veteran Siren. Das füllte ich mit Shark, Sakana und Greyscales auf, weil man mit denen nichts falsch machen kann. Surion hatte seine 6 Leute wie immer.

      Ich bekam den Ball und ging in einer großen Traube vor, vorne Greyscales und Hag mit Decoy, dahinter Siren mit Dread Gaze. So wollte ich mich gegen die Einschläge der Butchers schützen. Gegen Mitte von Runde 1 scorte Sakana zum 4:0.


      [img]http://nafl.de/gallery/userImages/94/1967-940bee78-medium.jpg[/img]


      Danach bekam Surion den Ball, ich konnte ihn aber schnell wegnehmen. Sakana machte sich an der Flanke wieder auf und wurde aber von Ox umgeworfen, weil ich darauf spekulieren musste, die INI zu gewinnen und das nicht schaffte. Den freien Ball konnte ich mir am Ende sichern und mit Siren das 8:0 machen.

      In der Zwischenzeit wurden allerdings Siren, Shark, Hag und Tentacles ausgeschaltet, so dass es 8:7 stand. Surion bezog mit Brisket und dem Ball Position, um ein Tor zu schießen und wollte vorher Siren killen. Dabei vergaß er Escaping Fate :D , konnte Siren nicht killen, musste aber trotzdem das Tor schießen, weil er den Ball nicht mehr anderweitig hätte sichern können.

      Also lag er "nur" 11:8 vorne und den wieder eingworfenen Ball verwertete Greyscales sicher zum 12:11.


      Fazit:
      Puh, dieses Mal konnte ich nur mit Glück die Niederlage abwenden. Zum einen vergaß Robert Escaping Fate, zum anderen würfelte er erschreckend schlecht. Mit TAC 7 auf einen 4/0 Gegner hatte er im Schnitt 1-2 Net Hits, das war viel zu wenig. Meine Traube gefiel mir im Endeffekt gut und ich fand die 3 Neulinge in meinem Team alle sehr interessant, aber im Endeffekt kostete mich die Traube auch ne Menge an Flexibilität und Beweglichkeit. Im Endeffekt machen mir die Fisher immer noch am meisten Spaß, wenn ich auf möglichst schnelle Spieler setze und sie einzeln wuseln lasse.

      Danke an Robert für das intensive und spannende Spiel!