Preußen Bowl am 27./28. Februar 2016 in Brieselang

  • Preußen Bowl am 27./28. Februar 2016 in Brieselang

    Ich überlege mir schwer, ob ich hinfahre:

    preussen-bowl.bbbl.de/de/preussen-bowl-2016

    Beim WSC kann ich wahrscheinlich nicht spielen und bei den anderen Turnieren des Jahres ist noch unklar, ob ich Zeit habe.

    Natürlich wäre es mir recht, wenn jemand mitfahren und mir die Fahrtzeit verkürzen würde.
  • PumpkinBrother schrieb:

    Also mit deinem Auto...? Ich fahre nächstes Jahr dreimal nach Wilhelmshaven, und da muss ich beim Leasingauto irgendwann auf die Kilometer achten, die ich fahr....


    Ich habe heute meine Zugfahrt gebucht. Heute war der erste mögliche Buchungstag und ich wollte unbedingt noch ein Sparangebot bekommen.
  • Die Mauer steht


    Am vergangenen Wochenende stand der Preußen Bowl in Brieselang an. Bereits vor 3 Monaten hatte ich mich angemeldet und freute mich darauf, mal wieder ein Turnier zu spielen, bei dem man nicht 90 % der Coaches kennt. Außerdem finde ich e simmer super, alleine auf ein Turnier zu fahren, weil man dann nicht mit der eigenen Gruppe zusammenhängt, sondern mit mehr Coaches in Kontakt kommt.

    Aufgrund der Entfernung entschied ich mich für eine Anreise am Freitag direkt nach der Arbeit und weil ich alleine war, wählte ich den ICE. So kam ich nach 7 Stunden gut unterhalten und gut erholt in Brieselang an. Am ersten Abend war ein zwangloses Treffen in Kohlis Hobbykeller / Lager seines Onlineshops vereinbart und ich traf mit Kohli und 5 Mitgliedern einer Oldenburger Liga zusammen. Es entwickelte sich ein lustiger und feuchter Abend, der das Wochenende perfekt eröffnete.

    Am nächsten Morgen war dann Blood Bowl angesagt. Weil ich keine bessere Idee hatte, spielte ich einfach das Team, das ich momentan in der Liga spiele – die Blue Jays.


    Tor-on-Toz Blue Jays

    2 Blitzer (2x Guard)
    1 Slayer (1x Mighty Blow)
    2 Runner
    7 Blocker (Skills nur an Tag 2: 1x Guard, 2x Mighty Blow)
    1 Apo
    3 RR
    0 FF


    Bei 1.100.000 ist das meiner Meinung nach die stärkste Aufstellung. Der eine Slayer gibt meinem Team weniger AV8-Schwachpunkte, außerdem sind die gesparten 20K viel wert, weil ich dadurch den 12. Mann und den Apo bekomme. Über die Skills kann man streiten. Weil ich so ungern in Unzerzahl spiele, wollte ich ein paar Mighty Blow einpacken und versuchen, einige CAS zu erzielen).


    ----------------------------------------------------------------------


    Spiel 1 gegen Holzknie (Norse) 2:0 (TD) 5:1 (CAS)

    Auf dieses Spiel war ich sehr gespannt, v.a. weil mein Gegner bereits am Vorabend verkündet hatte, dass mein Setup nicht konkurrenzfähig sei. Ich bewies im Spiel das Gegenteil, wobei man sagen muss, dass meine Rüstungs- und Verletzungswürfe rollten und mein Gegner sein erstes NAF-Spiel spielte. Am Ende ein Offense-TD und ein Break zum 2:0.


    Spiel 2 gegen Shub Niggurath (Chaos Dwarf) 0:1 (TD) 1:4 (CAS)

    An Tisch 1 ging es weiter, gegen einen weiteren Oldenburger Coach. Dieses Mal lief es umgekehrt. Mit High Kick half ich ihm bei der Sicherung des Balls und dank 3 schneller CAS musste ich 8:11 in der Defense spielen. So konnte ich seinen TD nicht verhindern und blieb in meiner Offense in der zweiten Hälfte stecken. Schade, bei einem Gegner mit ebenfalls nicht viel Turnier-Routine wäre mehr möglich gewesen.


    Spiel 3 gegen lauth81 (Chaos Pact) 1:2 (TD) 4:1 (CAS)

    Zum Abschluss des Tages durfte ich gegen lauth81 ran, trotz unserer inzwischen sehr langen NAF-Karrieren war dies erst unser zweites Duell. Hier schien schnell alles klar, ich kassierte das 0:1 und wurde zum 0:2 noch vor der Halbzeitpause gebreakt. Seine vielen Skills (dank Tier 2 bekam er Block auf den Mino und Guard auf die beiden anderen Großen plus weitere Skills) machten mir große Probleme, nach vorne zu kommen. Trotzdem schenkte ich das Spiel nicht ab und machte in Halbzeit 2 in 3 Turns das 1:2. Jetzt kamen auch die CAS und ich spielte in Überzahl. Mit einem TD-Pass seines Elfen wollte er alles klar machen, aber der Ball wurde nicht gefangen und so konnte ich ihn noch recovern. Die Chance zum 2:2 war da, aber ich konnte sie nicht nutzen. Trotzdem eine weitere Lektion, warum man niemals aufgeben sollte.


    ----------------------------------------------------------------------


    Damit war mein erster Tag beim Preußen Bowl beendet. Die Teilnehmer zerstreuten sich schnell, weil die meisten zurück nach Berlin pendelten. So ergab sich eine kleine Gruppe aus 4 Leuten, die nach Nauen zum Inder fuhren. Dort ließen wir den Abend ruhig und kulinarisch sehr interessant ausklingen.


    ----------------------------------------------------------------------


    Spiel 4 gegen Spielmacher (Human) 0:0 (TD) 1:0 (CAS)

    Ich bekam die erste Offense und meine vielen Blocker / Guarder / Mighty Blower machten nichts. Über meine Rüstungswürfe hätten sich auch Snotlings gefreut. Weil Spielmacher dazu eine gute Defense spielte, war ich niemals in Position, um ans Scoren überhaupt denken zu können. 0:0 zur Halbzeit und die Humans waren immer noch 11 Mann. In Hälfte 2 legte Spielmacher allerdings einige Doppel-Skulls hin und musste seine Rerolls verbrauchen. Ich konnte mich an seinen Ballträger ranstellen und als der seinen Dodge versaute, war der Ball frei.

    Und ab diesem Punkt lief das Spiel Amok. Von nun an klappte bei uns Beiden alles, v.a. Spielmacher konnte machen, was er wollte, mit allem dodgen, was er hatte, etc. Wir trennten uns Beide noch jeweils einmal vom Ball und am Ende des Spiels beendete ich meine Hoffnung auf den Sieg standesgemäß mit einem Doppel-Skull. Das war ein 0:0, wie man es gerne öfter erleben möchte. Und für mich das Spiel auf dem höchsten Niveau an diesem Wochenende.


    Spiel 5 gegen Troublemaker (Orc) 1:0 (TD) 2:2 (CAS)

    Am Ende des Turniers spielte ich ein direktes Finale um den Most CAS Award. Mein Gegner lag 2 CAS vorne und wir konnten uns gegenseitig nicht viel anrichten. So wurden wir am Ende beide nur Zweiter und Dritter in dieser Wertung.

    Ich stellte ihm in seiner Offense gleich einige Leute in die KO Box und so kam er mit dem Ball nicht von der Mittellinie weg bzw. er entschied sich lieber für ein 0:0 als noch das Break zu kassieren. In Hälfte 2 kamen weitere KOs dazu und so konnte ich relativ entspannt das 1:0 runterstallen.


    ----------------------------------------------------------------------


    Insgesamt: 2 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen, 4:3 TD, 13:8 CAS, Platz 12 von 26


    Fazit Preußen Bowl: Ein super Turnier! Ich bin froh, dass ich hingefahren bin. Die Reise mit dem ICE war sehr entspannend, die Leute waren allesamt sehr nett und dem Turnier hat man angemerkt, wie viel Herzblut von Kohli drinsteckt, Dazu kamen die beiden sehr lustigen Abende. Wenn der Termin passt und ich nächsten Februar wieder Lust auf ein BB Turnier habe, komme ich bestimmt wieder.


    Fazit Tor-on-Toz Blue Jays: Eine ausgeglichene Bilanz und ein Platz im Mittelfeld – das klingt nicht schlecht. Bei dem Teilnehmerfeld hätte aber mehr drin sein müssen. Meine beiden Niederlagen haben jedoch nichts Besseres ermöglicht. Ich finde es mit Zwergen sehr hart zu scoren, wenn der Gegner keine Fehler macht und man es nicht schafft, Spieler rauszustellen. Dagegen funktioniert die Defense schon sehr gut, 3 zugelassene TD in 5 Spielen sind eine Basis, auf der man aufbauen kann.

    Bilder des Turniers gibt es in unserer NAFL&Friends Gruppe bei facebook.