Rottötchens Rauferei am 11. April 2015 in Heusweiler

  • Rottötchens Rauferei am 11. April 2015 in Heusweiler

    Ein Schwenker ins Saarland


    Am vergangenen Wochenende lud Mootaz in sein neues Domizil im Saarland zu einem gemütlichen 1-Tages-Turnier mit 8 Coaches ein. Mit von der Partie waren 4 Mitglieder unseres Unqualified-Teams für den World Cup und 4 einheimische Coaches. Leider sagte 1 Coach ab und 1 weiterer verzichtete, damit wir wieder eine gerade Anzahl waren. Also nur 6 Coaches, was für ein 1-Tages-Turnier aber locker reichte.

    Sputnik und ich wollten gemeinsam fahren und schon Freitag Abend anreisen, allerdings hatte ich noch einen Pflichttermin beim 1. FCN. Ich ließ mich vom Bob hin und wieder zurück kutschieren, Bob drückte auch ordentlich aufs Gas, räumte lästige BMWs aus dem Weg und so kam ich pünktlich in Weißenburg an. Dort stieg ich von Bobs Auto in mein schon gepacktes Auto um und fuhr mit dem Cris ins Saarland. Um 1:15 Uhr klopften wir an der Pforte des Mootazschen Anwesens und fielen kurz darauf ins schon gemachte Bett.


    [img]https://farm8.staticflickr.com/7700/16510650103_5b1b6728a2_c.jpg[/img]
    Sputnik und ich im Bad. Wir sind alle Individuen.


    Necromantic nach World Cup Regeln, Tag 1

    2 Wight (Guard, Tackle)
    2 Werewolf (Block, Block)
    2 Ghoul
    2 Flesh Golem
    4 Zombie (Leader)
    2 RR
    1 Cheer
    1 Assi


    Der Tackler hat mir in den vergangenen Testspielen viel gebracht, dieses Mal wollte ich den Skill auf einem Wight ausprobieren. Normalerweise hätte ein Flesh Golem den Leader bekommen, aber ich wollte für den World Cup testen und da bekommen die Golems an Tag 2+3 noch Skills, also beließ ich den Leader auf einem Zombie.


    ----------------------------------------------------------------------


    Spiel 1 gegen Mootaz (Dark Elf) 1:1 (TD) 3:0 (CAS)

    Ich bekam die erste Offense und konnte in den Zügen 1-3 jeweils eine CAS erzielen. Entsprechend war Platz da. Allerdings verbrauchte ich all meine RR mit Blocks und musste so in Runde 8 ohne RR scoren. Dazu war noch ein Blitz mit dem Ballträger nötig, aber es kam prompt der Doppel-Skull. So ging es 1:1 in die Halbzeit.

    In Hälfte 2 ein Blitz auf meiner Seite (glaube ich) und ich konnte den Gegner unter Druck setzen und das 1:0 erzielen. Danach musste ich noch den Ausgleich hinnehmen. Kann aber sein, dass ich das nicht mehr gut in Erinnerung habe, vielleicht weiß der Mootaz noch mehr von dem Spiel.


    [img]https://farm9.staticflickr.com/8780/16508388254_006f461955_c.jpg[/img]
    Nach 3 Zügen waren die 11 noch 8.

    ----------------------------------------------------------------------


    Nach Runde 1 wurde geschwenkt (auf deutsch: gegrillt) und es gab viele leckere Salate (insbesondere einen sehr guten Tortellini-Salat). Zwar spielte das Wetter nicht unbedingt mit, so dass wir indoor essen mussten, aber dafür war der Turnierraum aufgrund seiner Größe auch gut geeignet.


    [img]https://farm8.staticflickr.com/7647/16944627259_df9b378a3e_c.jpg[/img]
    Mootaz Turnierraum. Es hätten sogar noch ein paar Coaches reingepasst.


    ----------------------------------------------------------------------


    Spiel 2 gegen Affe (Skaven) 2:1 (TD) 5:3 (CAS)

    Ein neuer Gegner, der mir den Anfang sehr schwer machte. Er bekam die Offense und wollte sofort scoren. Gegen 11 Skaven, die scoren wollen, kann man nicht viel unternehmen. Außerdem haute mir der Rattenoger in den ersten Zügen gleich 2 CAS und 1 KO rein. Aber damit hatte ich zumindest genügend Zeit für den Ausgleich.

    Dank Sweltering Heat musste ich aber genau auf die 2 Ghoule verzichten und dementsprechend zäh gestaltete sich meine Offense. Trotzdem der Ausgleich noch in Halbzeit 1.


    [img]https://farm9.staticflickr.com/8799/16510650283_a4c64869cd_c.jpg[/img]
    Sweltering Heat. Den Leuten ohne Hut war es zu heiß.


    In Hälfte 2 zerlegte ich meinen Gegner ordentlich, außerdem musste er nun der Hitze Tribut zollen. Zeitweise hatte er nur noch 3 Leute, mit denen er mich nicht mehr aufhalten konnte. Etwas langweilig stallte ich das 2:1 runter. Manchmal muss man leider auf Ergebnis spielen.


    [img]https://farm8.staticflickr.com/7643/16508392084_45cf30dea9_c.jpg[/img]
    In einem Spiel mit Sweltering Heat und 8 CAS spielen irgendwann 7 gegen 3.


    Spiel 3 gegen Planlos (Lizard) 1:1 (TD) 1:2 (CAS)

    Finale! Planlos und ich spielten den Turniersieg aus, ich brauchte einen Sieg, für ihn war ein Unentschieden ausreichend. Ich bekam die erste Offense und hatte kein Rezept gegen die gute Defense. Als ich mich zu weit und mit zu wenigen Leuten vorwagte, trennte er mich vom Ball und konnte sogar noch vor der Halbzeit scoren. Schade – mit einem 0:0 wäre ich gerne in die Halbzeit gegangen.

    In Marcs Offense hob er den Ball nicht auf und ich konnte ihn unter Druck setzen. Wir kloppten uns in seiner Hälfte lange um den Ball, bis ich mich schließlich durchsetzen konnte und scorte. Ich wollte nun auf Sieg spielen. Auch seine 2. Offense konnte ich unter Druck setzen, aber für ein weiteres Break reichte es nicht mehr.


    Am Abend wurden noch weitere Spiele ausgepackt, und zwar:

    Dreadball Ultimate – wir mussten ein bisschen Regeln studieren, aber im Endeffekt hat es viel Spaß gemacht und ging auch recht zügig. Ich konnte einen knappen Sieg verbuchen, obwohl ich das ganze Spiel über lamentiert habe, dass ich mit meinen Goblin Jacks kaum Chancen habe, regelmäßig Punkte zu machen.

    Clans – ein nettes kurzes Spiel, bei der man einen von 5 Clans spielt (verdeckt, man weiß nur selbst, welchen) und durch geschicktes Schieben von Spielfiguren versuchen muss, bei möglichst vielen Städtegründungen mit dem eigenen Clan dabei zu sein. Jo gewann und der Clan, den keiner spielte, wurde Zweiter. :)

    Turtles Ninja Reflex Card Game – jeder bekommt einen Pömpel und muss Karten, die ausliegen, mit dem Pömpel schnappen. Wer am Ende die meisten Paare hat, gewinnt. Ein übles Spiel für Kinder, aber da man mit Pömpeln in den Farben der Turtles spielt, mussten wir dieses Spiel einfach ausprobieren. Mein Vorschlag, das Spiel mit der Einnahme von Schnaps zu „verbessern“, wurde leider nicht angenommen.

    Danach war es wieder spät und ging ab ins Bett. Sonntag traten wir nach gemütlichem Frühstück die Heimfahrt an.


    [img]https://farm8.staticflickr.com/7707/16923430277_ac0626b3f6_c.jpg[/img]
    Beim Dreadball Ultimate muss man manchmal noch Regeln nachlesen.


    ----------------------------------------------------------------------


    Insgesamt: 1 Sieg, 2 Unentschieden, 0 Niederlagen, 4:3 TD, 9:5 CAS, Platz 3 von 6


    Fazit Rottötchens Rauferei: Ein super Wochenende! Die Orga und das Drumrum waren klasse. Der Partyraum ist wie gemacht für kleine Turniere, ich freue mich schon auf eine Neuauflage. Vielen Dank an Jo für die Gastfreundschaft und die gute Verpflegung. Danke auch an meine 3 Gegner und die beiden anderen Coaches, die zur guten Atmosphäre beigetragen haben.


    [img]https://farm9.staticflickr.com/8813/17130178981_3345b7f92c_c.jpg[/img]
    Das Rottötchen steht in Zukunft bei Planlos in der Vitrine.


    Fazit World Cup und die Necros: Läuft ordentlich. Den Bonus mit den 2 Skills mehr merkt man v.a. an Tag 1. Gerne hätte ich noch 1 TD mehr gemacht und das Turnier gewonnen, aber dazu hätte ich in der Offense gegen Planlos mehr Geduld zeigen und mich besser stellen müssen.
  • Mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht. Am Schluss wurde ich zweiter, punktgleich mit Planlos. Aber das hätte sich ja auch nicht gehört, meinen eigenen Pokal zu gewinnen.
    Unser Partykeller wird sicherlich noch viele Turniere sehen. Wenn jetzt noch das Wetter gut genug gewesen wäre, dass wir auf der Terasse hätten spielen können...

    Beim nächsten mal gibt es auch Urkunden, aber das habe ich dieses mal zeitlich nicht mehr hinbekommen.