Baden Basho am 15./16. November 2014 in Karlsruhe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Atmosphäre hier ist übrigens absolut der Hammer! Auch ihne Blood-Bowl Turnier würde es sich glaube ich lohnen, hierher zu fahren. Events auf denen von kleinen Kindern bis zu deutlich ergrauten Herrschaften so viele Altersgruppen gemeinsam Spaß haben, gibt es nicht sooo oft. Daumen hoch!
    Trainer von Totentanz Inghoulstadt - einer fröhlichen Truppe... :D
  • nach 3 Spielen Blood Bowl habe ich die Würfel eingepackt und mit Alronno bis Mitternacht beim Dominion Turnuer mitgezockt....ein geiles Spiel, ganz ohne Würfel :D und von Mitternacht bis um kurz nach 2 die Wölfe vom Düsterwald gespielt, einmal von den Wölfen zerfleischt worden und bei der zweiten runde als Bürgermeister üvon den Bewohnern am Galgen aufgeknüpft... toughe Leute die Düsterwäldler... so jetzt noch ein paar Stunden schlafen und morgen die schönen Würfel wieder beschimpfen.
  • Habe Zwerge gespielt.

    Mein erstes Spiel gegen Badenprinz (war am Ende 3.)..ein Teenager, der für mich zum Angstgegner auf Turnieren wird. Er spielt immer Lizzies, die ersten zwei bis drei Runden klappt bei mir jeder Scheiß und sei er noch so unwahrscheinlich und dann werden meine Würfel kalt bis unter den Gefriepunkt. In diesem Spiel habe ich 5 Double Skulls notiert, davon ein DS RR DS, bei dem ich nur ein Push benötigt hätte, um den TD zu machen...am Ende 0:1 verloren, aber 2:1 in CAS gewonnen (die Skinkrüstung war zu heftig, also habe ich die Sauri verprügelt)...erster Skill ging mit Guard an einen Blocker

    Zweites Spiel gegen die Skaven. Den Rattenoger hatte ich in Runde 2 entsorgt, die andern Ratten folgten im Minutentakt....am Ende 6 CAS geschlagen und diverse KOs...ein Blitz war dabei, bei dem der Ball in Reichweite meines Runner war umd aufgrund von massiver Unterzahl konnte er nichts abdecken... am Ende standen 4 TD zu Buche. Der zweite Skill war Guard auf einen Blocker.

    Drittes Spiel ging gegen den Belgier Tom (der spielt sogar erfolgreich Hslblinge auf dem Eurobowl) mit seinen Norse war am Ende 4.). Die Norse Rüstung war einfach zu heftig. Meine Guarder waren recht schnell in beide Wide Zones verteilt und dadurch völlig aus dem Spiel genommen und Blocken war ziemlich erfolglos. Er hatte dann in meiner Offense dann noch Glück als er eine Unterzahlblock auf meinen balltragenfen Runner erfolgreich schlug und der Ball ihm quasi von die Füße fiel... Long Pass auf die 5+, fangen in einer TZ auf die 4+, ein Dodge und zwei GFI und mein Trollslayer hatte keine Chance mehr den TD zum 0:1 in Turn 8 zu verhindern....Dumm gelaufen.... in der zweiten HZ spielte er gnadenlos seine Offense durch, meine Blocks und Blitze verpufften oder ich fiel bei zahlreichen GFI auf die Nase...so gewann er 2:0.... vor dem Spiel gab ich Dodge auf einen Blitzer.

    Am nächsten Morgen, war ich nicht ganz ausgeschlafen... habe abend von 20:00 bis 24:00 auf einem Dominion Turnier mit Alronno mitgespielt...geiles Spiel, ganz ohne Würfel ...danach noch bei den Werwölfen aus dem Düsterwald bis um 2:15 Uhr mitgemacht...dann hatte mich der Mob am Galgen aufgeknöpft, ist wohl so Tradition bei einem gewählten Bürgermeister, der mach 2 Nächten noch keinen toten Werwolf vorweisen kann


    Erstes Spiel am Morgen gegen Untote....völlig verpeilt stelle ich mich so blöd, dass er ohne Probleme meinen Runner mit Ghoul und Wight tief in meiner Hälfte vom Ball trennt und in Turn 2 liege ich schon 0:1 zurück... Haue aber nach und nach die Spieler von ihm raus, die nicht regenerieren...am Ende noch gut zum 1:1 eingelaufen und die CAS Wertung mit 4:1 gewonnen....jetzt war ich an erster Stelle bei Most CAS... als Skill hatte ich Guard auf einen Slayer vergeben.

    Im zweiten Sonntagsspiel gings dann gegen einen Turnierneuling in einem Mirror Match. Normalerweise spiele ich in einen ZwergenMirror recht gut, aber die Block und Rüstungswürfe des Kollgen waren Dieter-Like, Pow, Pow 10,11,12, wie er's brauchte. Bei seinen Unterzahlblocks oder 1W Blocks gab es kein anderes Symbol als die Blase...Er spielte taktisch nicht besonders klug, mein Würfelglück war im grünen Bereich, aber wenn Zwergen 4+ Dogdes und Unterzahlblock gelingen, dann ist man machtlos....am Ende konnte ich mit Müh und Not das 0:0 halten (CAS 0:2). Ein Blocker von ihm hatte den gescatterten Ball gefangen und anschliessend waren 5 Doppelpush Block- und Blitzversuche nicht zur erfolgreichen Balltrennung ausreichend....als Hohn war dann ein Frust 1W Block gehen seinen Runner mit einem POW gekrönt.... naja der 5+ Dodge mit dem Blocker war dann sogar für ihn zu viel...vor dem Spiel bekam noch der zweite Slayer Guard.

    Im letzten Spiel ging es dann gegen Pumpkinbrother mit seinen Orks....er hatte am Ende einen Sonderpreis für das Team mit den wenigsten CAS bekommen... der Preis waren rosa Würfel Er spielte tendeziell mit mehr Risiko, aber nicht übermässig. Aber weil wir beiden mit der Konzentration etwas lau waren, schlichen sich hin und wieder ein paar Stellungsfehler ein. Mein Glückspendel schlug dann wieder mal in die positive Richtung und ich konnte mit ein paar Pässen und Dodges (der Skill hat sich echt gelohnt bei dem Blitzer) den Ball tief in seine Hälfte bringen. Leider nicht tief genug, sodass er eine zweite Chance bekam...aber zur HZ stand es nur 0:0. Ich mavhte noch zwei CAS und stallte für 3 Turns bis mir die Sache zu heiß wurde und ich ihm noch zwei Turns zum Scoren "erlaubte". Dumm für ihn dann die Riot, die ihm noch ein Turn wegnahm und er den letzten Turn deshalb gar nicht mehr ausspielte, but took the knee.... im letzten Spiel bekam ein Runner Block.

    Alles in allem ein gutes Turnier mit den normalen Höhen und Tiefe.... mit der Skillauswahl war ich sehr zufrieden. 4x Guard ist halt schon ne Ansage. Selbst das Block auf den Runner im letzten Spiel war noch zielführend. Bin am Ende 11. von 20. geworden...hat mich ein klein bißchen gewurmt, dass ich einen Platz hinter dem Neuling-Zwergenspieler gelandet bin und dass ich bei der Most CAS Wertung noch auf den dritten Platz zurückfiel, weil zwei Teams ihren Frust an Goblins auslassen durften, während ich mit mit Zwergen und Orks herumschlagen durfte.

    Also beim nächsten Baden Basho bin ich wieder mit dabei...und ich musste feststellen, dass man notfalls gar krin Hotel braucht, weil man in den Räumen der Con übernachten konnte, was viele gemacht haben. Die Karlsruher Spieletage sind enorm.... unheimlich viele Leute, die Brettspiele aller Art und Coleur spielen, von Kindern bis Großmüttern alles dabei. Super Event, kann ich echt nur empfehlen, auch außerhalb vom BB.
  • Baden Basho 2014 - Alle NAFL-Spieler haben gewonnen!

    Hier ein Abschlussphoto der NAFL-Crew. Ich sehe nur Gewinner!

    Prince: Most TD
    Krauses Haar: Least TD
    PumpkinBrother: Least CAS


    [img]http://nafl.de/gallery/userImages/86/133-861a2474.jpg[/img]

    Zu meinem eigenen Abschneiden beim Turnier muss ich wohl nicht allzuviel verraten, wenn man sieht, dass ich mir meinen Orks die wenigsten (!) CAS des Turniers gemacht habe.

    1. Spiel gegen Banelord (Goblins) 0:1 TD 2:1 CAS
    Wegen der ungewöhnlichen Auslosung durfte ich gleich zu Beginn gegen den all-time Champion des Baden Bashos antreten. Die Kettensäge und der Fanatic waren äußerst effektiv, und mir gelang nichts so richtig. Und so richtig Spaß hat das Spiel auch nicht gemacht.

    2. Spiel gegen Jurisch (Dwarf) 2:1 TD 1:1 CAS

    Im zweiten Spiel lief es schon deutlich besser. Ich kann mich nicht so wahnsinnig gut an das Spiel erinnern. Ich weiß nur noch, dass meine Würfel ganz okay waren, und mein Gegenspieler ziemliches Pech hatte. Aber gegen Zwerge konnte ich ganz gut bestehen.

    3. Spiel gegen Gninocker (Orks) 0:2 TD 0:0 CAS
    Mein drittes Spiel war seeeehr lang! In der ersten Halbzeit hatte mein Gegner die Offense, und ich konnte leider den Ausgleich nicht mehr erzielen. In der zweiten Halbzeit ließ ich es ruhig angehen, aber leider konnte ich keinen Touchdown erzielen, und mein Gegner gelangte an den Ball und konnte mit viel Glück noch das 0:2 schaffen. Das Ergebnis spiegelte den Verlauf des Spiels leider nicht wirklich wieder, denn es stand mehrfach auf der Kippe. Mehrfach hätte ich durch einen einfachen 3+ Dodge (mit Rerolls verfügbar) einen Touchdown erzielen können, aber jedes Mal wieder klappte es nicht, trotz meiner Rerolls - einfach nur frustrierend! Wirklich unangenehm war aber, dass sich das Spiel über mehr als 3 Stunden hinzog... ich hatte mehrfach zur Eile angemahnt, aber irgendwie hat das niemanden interessiert.

    4. Spiel gegen Planlos (Skaven) 0:3 TD 1:1 CAS
    Das Spiel war eigentlich ziemlich spannend! Leider hatte ich in einigen kritischen Situationen mit double-skulls oder Hand-Offs wirklich Pech... Leider war ich auch die gesamte Zeit in Unterzahl , und schaffte es nie, mal mehrere Skaven umzublocken. Somit war jeder Ballverlust leider kritisch und wurde dank Marks sehr gutem Spiel sofort in gegen-Touchdowns verwandelt. Da konnte ich noch was für meine Skaven dazulernen. Glückwünsch an Planlos!

    5. Spiel gegen Rizzen (Goblins) 3:1 TD 1:1 CAS
    Wenn ich je dachte, ich hätte so richtig Pech, wurde ich hier eines besseren belehrt. Meinem Gegner gelang wirklich gar nichts, doppel-einser und double-skulls zuhauf, und mit teilweise 6 Mann Überzahl konnte ich die erste Halbzeit bis zum 8. Spielzug kontrollieren. Ihm gelang dann in der ersten Hälfte kein 0ne-turner mehr. In der zweiten Halbzeit klappte es aber, und schon stand es 1:1. Meine Offense brachte ich langsam zum 2:1 durch, und dann konnte ich noch die Offense von meinem Gegner breaken und das 3:1 erzielen. In diesem Spiel lief bei mir einfach alles, und bei meinem Gegner absolut nix. Naja, es ist ein Turnier, und am Ende zählte halt der Sieg.

    6. Spiel gegen Tojurub (Zwerge) 0:1 TD 0:2 CAS
    Obwohl dieses Spiel noch gar nicht so lange her ist, kann ich mich nicht mehr an alles erinnern. Auch in diesem Spiel lief nicht alles rund, aber ich habe es rückblickend als recht ausgeglichen Empfunden. Ich hatte die Offense, aber schaffte es einfach nicht, durch die Zwergenmauer zu kommen. Vielleicht war ich aber auch nicht mehr 100%ig konzentriert. In der zweiten Halbzeit ging es dann hin und her, und am Ende war Tojurub einfach etwas besser unterwegs und gewann verdient...

    Fazit: Ich hatte auf diesem Turnier zwei wirklich spannende Spiele (gegen Planlos und Tojurub), zwei glückliche Spiele (gegen Jurisch und Rizzen) und zwei Spiele, die ich möglichst schnell vergessen möchte (gegen Banelord und Gninocker). Am Ende steht der Trostpreis für die wenigsten Casualties... nur 5 CAS in 6 Spielen mit Orks. Uff!

    Danke an die Orga und an meine beiden NAFL-Kameraden, mit denen diese Fahrt eine wirklich lustiger Wochenendausflug wurde!
    Trainer von Totentanz Inghoulstadt - einer fröhlichen Truppe... :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von PumpkinBrother ()

  • Knapp daneben macht auch viel Spaß


    Der Baden Basho ist gute Tradition, ich fahre immer wieder sehr gerne hin. Das Turnier hat für mich genau die richtige Größe, man trifft alte Bekannte und neue Gesichter und kann in einer tollen Atmosphäre 6 Spiele spielen. Was mich besonders gefreut hat: dieses Mal fuhren mit PB und KH gleich 2 Coaches aus der Liga mit. Mit einer richtigen Reisegruppe macht es einfach mehr Spaß.


    [img]https://farm6.staticflickr.com/5607/15198177664_128d066357_c.jpg[/img]
    “Hallo Schatz! Der Platz im Bett neben dir ist leer, weil ich heute Nacht auf ein Turnier gefahren bin. Komme Sonntag Abend wieder. Bitte kochen.“


    Hier das Team, mit dem ich den Baden Basho rocken wollte:


    Sadistic Seahawks (Dark Elf)

    4 Blitzer
    1 Witch
    1 Runner
    5 Line
    2 RR
    1 FF


    Wenn man mit allen Rassen ein Ranking erspielt hat, dann weiß man gar nicht, was man noch spielen soll. Dies ging mir beim Ghost Bowl so und war auch beim Baden Basho der Fall. Relativ spontan habe ich mich für Dark Elves entschieden, die sind auf Turnieren super, außerdem wollte ich beweisen, dass ich nach einem verkorksten Jahr 2011 nun besser mit ihnen umgehen konnte.

    Ich entschied mich bewusst nur für 1 Witch, weil ich finde, dass die Witches unbedingt einen Skill benötigen und ich mir somit schon 2 der 6 Skills blockieren würde. Außerdem haben Witches Zielscheiben auf ihrer toupierten Frisur und eine kann man leichter schützen als 2.

    Zum ersten Mal seit Jahren war ich nicht der Fahrer, sondern konnte mich bequem in den Fond setzen, ein zweites Frühstück zu mir nehmen und noch ein paar Minuten die Äuglein schleißen. Pünktlich kamen wir am Turnierort an.


    ----------------------------------------------------------------------


    Spiel 1 gegen Jurisch (Dwarf) 1:0 (TD) 0:1 (CAS)
    - Block auf Witch -


    Jurisch spielte sein erstes Turnier. Ich bekam die Offense, konnte mich durchtanken und konnte erfolgreich stallen, weil er nicht genügend Druck aufbaute. In seiner Hälfte spielte ich eine solide Defense, so richtig sicher war mein Sieg aber erst, als er einen Runner als möglichen Receiver 9 Felder vor meine Endzone stellte und somit nicht mehr scoren konnte.


    [img]https://farm8.staticflickr.com/7485/15794473076_db8fa4a904_c.jpg[/img]
    Turnierraum 1


    Spiel 2 gegen Banelord (Goblin) 3:1 (TD) 1:2 (CAS)
    - Leader auf Runner -


    Sehr unangenehm für mich. Ich hatte letztes Jahr schon die Ehre und dort bemerkt, dass es bitter werden kann, wenn die Goblins die Offense bekommen und ihre Waffen einsetzen konnten. Dieses Mal bekam aber ich die Offense und scorte gleich in 2 Zügen. Damit war der Fanatic weg. Dann kam der Blitz und ich konnte die Säge erledigen. Von da an war ich sicher, nur die Bedrohung von geworfenen Goblins stand noch im Raum, aber das machte nichts mehr.


    [img]https://farm6.staticflickr.com/5603/15632320869_2b27d545de_c.jpg[/img]
    Turnierraum 2


    Spiel 3 gegen Badenprinz (Lizard) 3:1 (TD) 1:1 (CAS)
    - Guard auf Blitzer (Double) -


    Prinzenduell! Ein Coach, den ich schon oft gesehen habe, gegen den ich aber noch nie gespielt hatte. Nun war es so weit. Ich hatte große Probleme gegen die massive Wand aus ST4, außerdem verstand er es super, seine Skinks vor meinem Zugriff zu schützen. Erst die Würfel machten den Unterschied, 2 Blitze für mich ließen das Spiel kippen, als er den dritten Blitz des Spiels bekam, war das Spiel schon entschieden.


    ----------------------------------------------------------------------


    Nach dem Samstag hatte ich 3 Siege und war Erster der Tabelle. Nicht schlecht, es lief aber auch hammermäßig. Ich war mir nicht sicher, ob ich meinen Tabellenvorsprung am nächsten Tag würde halten können.


    [img]https://farm9.staticflickr.com/8124/15198180664_24d4e6267e_c.jpg[/img]
    Ich hatte 3 Siege nach Tag 1, bei meinen Kollegen lief es nicht so gut. Viel nachgedacht, wenige Punkte.


    Im Anschluss an die Spiele gingen wir noch in einer 7er Gruppe essen – bis heute habe ich das mit dem Lokal nicht verstanden. Reserviert hatte ich im Schlemmerparadies Heidehof, gegessen habe ich beim Griechen. Kann mir das jemand nochmal erklären?


    [img]https://farm8.staticflickr.com/7481/15819703822_c529940e09_c.jpg[/img]
    Nach dem Essen noch eine Partie Blood Race auf dem Con. Es war lustiger als es ausieht.


    Das letzte Kapitel im Projekt „Steil gehen“ war ein Absacker an der Hotelbar, preislich OK und man durfte dort nicht nur trinken, sondern auch an der schlechten Laune des Personals teilhaben. Ein toller Service.


    [img]https://farm6.staticflickr.com/5606/15198182914_5988336b4c_c.jpg[/img]
    Prösterchen, Kollegen!


    ----------------------------------------------------------------------


    Spiel 4 gegen ragme (Orc) 0:1 (TD) 2:2 (CAS)
    - Dodge auf Blitzer -


    Das vorgezogene Finale. Ich hatte die Offense, aber in den ersten 2 Zügen Turnover, bei denen ich keine RR nehmen wollte, weil der Ball hinten sicher lag. Trotzdem geriet ich unter Druck, musste mich daraus befreien und ein paar Mal würfeln. Ein Wurf klappte nicht, ich wurde gebreakt. In Hälfte 2 stand ein massiver 11-Ork-Cage in der Mitte des Spielfeldes und ich kam nicht ran. Also verteidigte ich den einen Punkt und ragme riskierte nichts mehr und gab sich mit einem 1:0 zufrieden.


    Spiel 5 gegen marc.andy (Undead) 3:0 (TD) 1:2 (CAS)
    - Dodge auf Blitzer -


    Der Vorjahreschamp! Meine Offense wurde wieder schnell durchgezogen, ein Konzept, das sich auf dem Turnier bewährte. In Halbzeit 1 konnte ich marc.andy auch erfolgreich vom Scoren abhalten und steuerte auf mindestens ein Unentschieden zu. Leider wurde es kein spannendes Spiel mehr, bei meinem Gegner klappte absolut nichts mehr und ich konnte ihn tatsächlich noch 2x breaken.


    Spiel 6 gegen Kwek (Norse) 1:1 (TD) 1:3 (CAS)
    - Wrestle auf Lineman -


    Zu Beginn der Runde 6 waren ragme, Kwek und ich noch in der Verlosung um den Turniersieg. ragme hatte die besten Karten als Führender, aber falls er patzte, könnten wir auch noch vorbeiziehen. Wieder hatte ich die Offense und wieder scorte ich schnell, sehr zur Verwunderung meines Gegners. Aber auch hier konnte ich meinen Gegner davon abhalten, zur Halbzeit auszugleichen.

    In Hälfte 2 musste ich nur noch das 1:0 halten, um das Turnier zu gewinnen. Bei Rainer lief es gegen Alronno nicht gut, da war maximal ein Unentschieden drin. 7 Züge lang sah es gut aus, am Ende konnte ich dank Chainpush sogar zum Ballträger durchdringen und ihn vom Ball trennen, aber in Runde 8 erholte sich Kwek davon und scorte im allerletzten Moment.


    [img]https://farm8.staticflickr.com/7531/15198184294_3028eb3157_c.jpg[/img]
    Geschafft.


    ----------------------------------------------------------------------


    Insgesamt: 4 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage, 11:4 TD, 6:11 CAS, Platz 2 von 20, Most TD Award


    [img]https://farm9.staticflickr.com/8606/15794476006_0b6d9bca0a_c.jpg[/img]
    Der Most TD Pokal. Sehr schön.


    Fazit Baden Basho: Gut wie immer. Das Turnier macht einfach Spaß. Es ist nahe genug, dass man gemütlich am Samstag hinfahren kann, trotzdem trifft man Coaches, die sonst nicht auf jedem NAFL oder RUMBBL Turnier sind. Die Location ist toll und die Orga flutscht perfekt. Super! Wenn der World Cup nächstes Jahr nicht mit dem Baden Basho kollidiert, dann bin ich wieder dabei.


    Fazit Dark Elf: Ein tolles Team für Turniere, mit Aufstellung und Skills war ich sehr zufrieden. Wenn die Würfel rollen, geht mit denen einiges. Meine Defense fand ich super, nur in der Offense muss ich noch zwingender werden und die Anzahl der Würfelwürfe minimieren. Das eine Break, das ich kassieren musste, beschäftigt mich immer noch.

    Es war mit meiner Reisegruppe und den Coaches vor Ort ein sehr schönes Wochenende, vielen Dank an alle Teilnehmer für die lustige Zeit!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prince ()