Hobby Vorsätze für 2018

      Hobby Vorsätze für 2018

      Ich eröffne mal den Thread für die Hobby-Vorsätze 2018. Was wollt ihr 2018 im Hobby erreichen?

      Meine Vorsätze lauten wie folgt:

      1. Blood Bowl
      Ich möchte routinierter werden und solider spielen. Um dies zu erreichen spiele ich zusätzlich noch online. Außerdem möchte ich meine Teamsammlung erweitern.

      2. Warhammer
      Ich möchte meine Waldelfen vorantreiben und eine kleine spielbare Armee zusammenbekommen. Außerdem möchte ich the ninth age ausprobieren.

      3. Der Leadpile des Grauens
      Ich will endlich Miniaturen, die ich nicht mehr brauche, verkaufen. Ich will/muss mehr bemalen und einen Kompromiss finden zwischen Qualität und Quantität, je nach System.
      Priorität haben meine DE für den WSC, danach möchte ich meine Woodies erweitern. Danach oder dazwischen würde ich gerne 1 - 2 Dreadball Teams bemalen.

      4. Tabletop in EI
      Ich will versuchen Spieler in EI ausfindig zu machen. Generell spiele ich schon mehr TT seit ich nach EI gezogen bin, hoffe dies auch fortführen zu können.

      So, soviel zu mir. Wie sieht es bei euch aus?
      1-2 Dreadball-Teams sind gar nichts. Plane lieber mal 5-6 ein. Aber das nur am Rande. 8)

      Meine Vorsätze für 2018? Schwer zu sagen. Ich bin mit meinem erreichten Level so zufrieden, dass ich mir gar nichts vornehmen möchte, außer: "Weiter so!" Von daher sind es nur sehr spezifische Vorsätze:


      1. Warhammer-Saison 2018 spielen und Warhammer-Saison 2019 vorbereiten
      Ich will dieses Jahr wieder eine zweistellige Anzahl Warhammer-Schlachten spielen. Für diese Spiele habe ich mir die Oger ausgesucht, die in letzter Zeit viel zu kurz gekommen sind. Ich erhoffe mir dadurch auch, dass ich sie besser kennenlerne und im Endeffekt besser spielen kann. Weil Nigel Stillman ein cooler Typ ist, werde ich einige Dinge seiner Stillmania umsetzen. Zwar werde ich nicht anfangen, jedem einzelnen Oger einen Namen zu geben und alle magischen Gegenstände zu modellieren, aber meine Armeeliste steht für dieses Jahr und wird erst einmal nicht verändert.

      Auf der anderen Seite möchte ich 2019 eine meiner anderen beiden Armeen spielen, also Empire oder O&G. Für diese Armee würde ich gerne einige neue Sachen bemalen, damit sie sich wenigstens teilweise wie eine neue Armee anfühlt. Das heißt: Ich möchte mich bis Mitte dieses Jahres entscheiden, welche Armee in 2019 zum Zug kommt und dann im zweiten Halbjahr 2018 einige neue Miniaturen für diese Armee bemalen. Kaufen muss ich dafür nichts, weil ich bereits genügend unbemalte Modelle für beide Armeen besitze.


      2. Hobbysammlung ausmisten und neu organisieren
      Meine Hobbysammlung ist in den letzten 20 Jahren organisch gewachsen. Dazu kamen ein paar Umzüge. Bedeutet: viele Sachen sind in verschiedenen Zimmern und dort in verschiedenen Schränken / Kommoden / Kisten verteilt, ohne wirklich sinnvoll organisiert zu sein.

      Mein Vorsatz heißt also: ich will ALLES, was ich habe, aus den Schränken / Kommoden / Kisten holen, ausmisten (inzwischen habe ich bestimmt viele Sachen die nicht mehr brauche), anschließend sinnvoll neu organisieren und wieder wegpacken. Dazu kommt, dass meine Frau das Gleiche mit ihren Sachen machen will und wir auch die Möbel, die uns beiden zur Verfügung stehen, neu untereinander aufteilen wollen. Das wird insgesamt ein Riesenprojekt, da habe ich keine Illusionen. Ich hoffe, ich schaffe das.


      3. irgendwas in Weißenburg etablieren

      Ich finde die Hoheitlichen Malabende super, ich finde NAFL@war und NAFL@DJK super und ich spiele sehr gerne gegen die Hobbyisten aus Ingolstadt und Umgebung. ABER: Mir sind die Fahrtzeiten auf Dauer zu viel. Alle Ingolstädter behaupten zwar immer, dass sie auch für Spiele nach WUG fahren würden, aber in der Realität sieht es leider ganz anders aus. Deshalb nehme ich mir vor, das Potenzial aus @wulfgar , @Bob , @Cliquer besser zu nutzen und vielleicht auch in WUG einen Spieleabend zu etablieren. Und vielleicht weiteres Potenzial zu wecken, wenn möglich.