NAFL@war - 01/2018

      Bomben fallen nach unten!


      NAFL@war! Die schönste Jahreszeit des Monats. Äh, ja. Wir waren wieder einmal eine riesige Teilnehmerzahl von 8 Leuten, die 4 verschiedene Spielsysteme gespielt haben. Sehr cool! Zu Beginn gab es Chili vom @Ugolch, so dass wir gut verpflegt in unsere Partien starten konnten. @Cliquer und ich hatten uns für Dreadball verabredet. Das Spiel hatte ich zwar einen Tag vorher schon mehrfach gespielt, aber so ein neues Spielsystem kann man durchaus öfter spielen, um reinzukommen.


      Spiel 1: Prince (Hobgoblins) v Cliquer (Asterian) - Niederlage mit Landslide
      Ich wollte den Hobgoblins mit ihren Cheerleadern nochmal eine Chance geben. Die 19 Fan-Checks am Vortag waren beeindruckend, aber ich wollte sehen, wie sie sich spielen, wenn nicht alles komplett in eine Richtung läuft.

      Leider lief es wieder in eine Richtung, aber dieses Mal in die Gegenrichtung. Nach 2 oder 3 Rushes der Asterians war der Landslide da. Ich schaffte es nicht, den Ball auch nur in die gegnerische Hälfte zu bringen. Mein Guard wurde von Clemens dank Dive sehr geschickt aus dem Spiel entfernt und mein Skill 5 tat sein Übriges.


      Spiel 2: Prince (Hobgoblins) v Cliquer (Veer-Myn) - Sieg mit 3
      OK, 3. Versuch mit den Hobgoblins. Dieses Mal war es ausgeglichener, aber ausgeglichen schlecht. Wir litten beide unter Skill 5 und verwarfen viel. Aber mein Guard tat seine Arbeit und v.a. die Cheerleader mit Flaunt it! brachten die Ratten zur Verzweiflung. Es war eine zähe Angelegenheit, aber am Ende setzte ich mich durch.


      Spiel 3: Prince (Z'zor) v Cliquer (Meta-Bots) - Sieg mit 2
      Zum Abschluss des Tages kam wieder mein Lieblingsteam zum Einsatz, die Z’zor. Ich weiß gar nicht, warum ich die so mag, denn ich halte sie nicht für sehr stark. Aber irgendwie habe ich mich in die Heuschrecken verkuckt.

      Die Robots machten anfangs ihr Ding und begannen, einzelne Modelle umzuwandeln. Leider schaffte es Cliquer selten, den Transform-Test zu doppeln und verbrauchte so viele Marken, ohne wirklich etwas zu bewirken. Mein Guard war das Spiel über sehr zuverlässig und nahm viele Spieler raus, teilweise waren 4 Robots in der Sin Bin. Trotzdem konnte ich dank Skill 5 nicht wirklich davonziehen und 2 Guards der Robots machten auch mir das Leben schwer.


      Robot-Guards sind auch nur Heuschrecken-Futter. Und dem Ref ist es egal.

      In Rush 13 hatte ich mir endlich einen 2-Punkte-Vorsprung erarbeitet, aber musste Cliquer die Chance zum Sieg lassen. Er verwürfelte gleich zu Beginn den 5D-Pickup und so gewann ich dieses Spiel völlig unverdient.


      Fazit: Aua! Zwar hat Clemens ein Spiel sehr souverän gewonnen, aber beim Rest war es für mich als Gegner traurig, zuzuschauen. Ich würfelte den ganzen Abend über nicht überragend (vielleicht beim Slammen, aber alles mit dem Ball war unterdurchschnittlich), aber Clemens war in den Spielen 2+3 noch viel schlechter. Eigentlich unglaublich, wenn man bedenkt, dass es bei ihm beim C+M+B und am Dienstag genauso schlecht gelaufen ist. Ich habe echt Angst davor, was passiert, wenn sich dieser Lauf von Clemens mal umkehrt.

      3 Spiele mit Skill 5 fand ich anstrengend, die Spiele waren zäher als mit einem Team, das Skill 4 Striker hat. Ich hätte am liebsten ein Team mit Stärke 3 Guard und Skill 4 Strikern. Natürlich gibt es da nicht viele, Nameless und Convict wären solche Teams. Mal sehen.

      Die neue Edition läuft inzwischen sehr flüssig, aber das zusätzliche Personal finde ich saustark. Ich habe ein bisschen Bedenken, dass Cheerleader und Assi genauso Pflicht werden wie früher Offensive Coach. Das muss man beobachten und ggf. beim Teambuilding verbieten. Ich werde den WSGC abwarten und dann entscheiden.

      Neben meinen Spielen waren natürlich noch eine Menge andere Spiele geboten und sowohl vor als auch nach den Spielen war genügend Zeit, um zu ratschen. Vielen Dank an den Gastgeber für die gute Verpflegung und an alle Mitspieler für den runden Abend!