Royal RumBBL V am 25./26.03.2017 in Farchach

    Royal RumBBL V am 25./26.03.2017 in Farchach

    Wo:
    Müllers auf der Lüften
    Jägerberg 20
    82335 Farchach

    Regeln:

    • Es wird nach den aktuellen Regelsatz der NAF gespielt, siehe thenaf.net/wp-content/uploads/2017/01/NAFRulesFeb17.pdf
    • Alle Teams müssen Starterteams aus 1.100.000 GS (TR 110) sein. Beachte bitte, dass dein Team mindestens 11 Spieler umfasst.
    • Zusätzlich erhaltende Skills zählen nicht zum Teamwert dazu. Verletzungen werden nicht in die nächste Runde übernommen. Gewählte Skills gehen nicht verloren.
    • Sämtliche Inducements sind nicht erlaubt, mit Ausnahme, dass Halflings einen Masterchief für 100.000 GS und Goblins 0-3 Bribes für jeweils 50.000 GS erhalten können.
    • Special Play Cards sind nicht erlaubt.

    Alle Teams bekommen kostenlos eine Anzahl an zusätzlichen Skills, abhängig von ihrer grundsätzlichen Spielstärke.

    Hierzu werden die Teams in drei Gruppen (tiers) eingeteilt:

    Tier 1: Amazon, Chaos Dwarf, Dark Elf, Dwarf, Lizardman, Norse, Orc, Skaven, Undead, Wood Elf
    Anzahl Skills: 6, davon max. 1 Double

    Tier 2: Chaos, Chaos Pact, Elf, High Elf, Human, Khemri, Necromantic, Nurgle, Ogre, Slann, Underworld, Vampire
    Anzahl Skills: 7, davon max. 1 Double

    Tier 3: Goblin, Halfling
    Anzahl Skills: 8, davon max. 2 Doubles

    Jeder zusätzliche Skill darf nur maximal 4x pro Team gewählt werden, sprich Zwerge dürfen z. B. nur max. 4 zusätzliche Guards haben.

    Teams, die mehr als 1x Piling On als zusätzlichen Skill vergeben haben, werden bei der Most Cas-Wertung nicht berücksichtigt.

    Jeder Spieler kann nur einen zusätzlichen Skill erhalten, Stacking ist nicht möglich.

    Es gibt keine Post Game Sequence. Tote und Verletzte werden nach dem Spiel automatisch geheilt.

    Sollte ein Team die Möglichkeit haben, im Verlauf eines Spieles zusätzliche Spieler zu bekommen (z.B. Zombies), dürfen diese nur während des laufenden Spiels eingesetzt werden, stehen aber für alle weiteren Spiele nicht zur Verfügung.

    Die 4 Minuten Turn Regel gilt nicht. Es gibt außerdem keine Illegal Procedure, wenn man vergessen hat, den Turn Marker zu ziehen.

    Es wird nach Schweizer System gespielt.

    Sieg = 4 Punkte
    Unentschieden = 2 Punkte
    Niederlage mit einem TD Unterschied = 1 Punkt
    Niederlage mit zwei oder mehr TDs Unterschied = 0 Punkte
    Aufgabe = -2 Punkte

    Bei Punktegleichstand wird als erster Tiebreaker die Netto-TD-Bilanz genommen, dann die Netto-Casualties-Bilanz, dann die Anzahl der erzielten TD's, dann die Anzahl der erzielten Cas.

    Zeitplan:

    SAMSTAG

    09.30-9:55 Anmeldung
    9:55-10.00 Briefing
    10.00-12.15 Runde 1
    12.15-13.00 Mittagspause
    13.00-15.15 Runde 2
    15.15-15:30 Pause
    15:30-17.45 Runde 3

    SONNTAG (Achtung: Zeitumstellung !!!)

    10.00-12.15 Runde 4
    12.15-13.00 Mittagspause
    13.00-15.15 Runde 5
    15.15-15.30 Pause
    15.30-17.45 Runde 6
    17.45-18.00 Siegerehrung


    ANMELDUNG

    Wenn du beim Royal RumBBL teilnehmen möchtest, schreibe eine E-Mail an folgende Adresse: lichemaster [at] gmx [dot] de

    Es wird dein Name, dein NAF-Nick (sofern bereits vorhanden) und ggf. deine NAF-Nummer benötigt.
    Das Turnier kostet EUR 10,00 Turnierbeitrag, Bezahlung ausschließlich der Abendkasse.
    Roster bitte bis spätestens drei Tage vor Turnierbeginn an o. g. e-mailadresse schicken.

    Das Turnier ist ausschließlich nur für NAF-Mitglieder.
    Falls Du noch nicht Mitglied bei der NAF sein solltest, wirst du mit der Teilnahme beim Royal RumBBL automatisch Mitglied bei der NAF und erhältst das aktuelle NAF-Goodie.
    Der Beitritt zur NAF ist beim Royal RumBBL für Neumitglieder kostenlos und wird mit der bereits bezahlten Startgebühr entsprechend verrechnet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lichemaster“ ()

    Der Wüstenfuchs geht in den Keller (und stirbt zuerst)...

    Mein erster Royal Rumbbl. Schöne Location mit gutem Essen zu humanen Preisen. Auch die Orga gelungen. Ein Turnier, das von der Entfernung ok ist und das einen schönen familiären Rahmen hat. Viele bekannte Gesichter waren auch da. Gerne wieder...

    miko mit Wood Elf
    2KT - tackle / Strip ball
    3 Ca -2 block / Guard
    Thrower leader
    4 Line
    Tree
    2 RR

    1. vs Schwager/Chaos Dwarf 4:0 / 1:1 Cas
    Bei mir geht einfach keiner vom Feld und den Bll kontrolliere ich zum 1:0. Dann Break zum 2:0 und danach einfach nur noch wilde Sau gespielt. Klappt 1

    2. vs Scarloc / Wood Elf 5:2 / 4:1 Cas
    Er Offense, mit Ball in der Hnad Doppeleins mit dem Kampftänzer. Daraus mache ich das 1:0. Er den Anschluß im achten. Riot und miko macht noch das 2:1 vor der Hz. In meiner Offense 3:1 und dann wilde Sau. Klappt 2.

    3. Duhfster / Underworld. 2:2 / 0:2 Cas
    Er macht mich richtig rund. Trotzdem bin ich 2:1 in Führung und habe gefühlte 15 Möglichkeiten, ihn zu breaken, kann aber keine nutzen. Am Ende macht er sein Unentschieden.

    4. Rolo / Lizard 4:0 / 2:3 Cas
    Ich ein schnelles 1:0. Dann leap in seinen Käfig mit 2:0 folgend. Danach wieder wilde Sau, Klappt 3.

    5. James / Orks 2:1 / 0:3
    Ich ein sehr langsames 1:0, weil er mich schon in Hz 1 stark dezimiert. Oneturner klappt nicht. In seiner offene habe ich eigentlich keine Chance. Mein Kampftänzer liegt neben dem Ballträger in 5 Tacklezonen. Das kommende Foul ist die Doppeleins. Mit guarder muss ich nur den Überzahlblitz schaffen. break zum 2:0. Danach Blitz für mich mit versautem 3+ Dodge zum möglichen 3:0. Er macht noch den Anschluß...

    6. PrinceMoranion/ Undead 4:0 / 2:4 Cas
    Undead mit Offense. Der Prince mit Ball in der Hand Sprint 1. Ich mache daraus das 1:0. Dann erfolgreicher leap in den Käfig zum 2:0. Danach wilde Sau. Klappt 4.

    Fazit: Was für ein Turnier. Spielerisch kann ich gar nix sagen. Meine Gegner haben immer in entscheidenden Situationen Pech gehabt, aus denen ich oft den TD machen konnte. Wenn ich dann 2 vorn war, hab ich immer wilde Sau gespielt und wenn das 4 mal klappt, na ja... 5/1/0 am Ende
    Es ist ein Spiel, wovon wir sprechen. Und man kann das Spiel nicht gewinnen. Nur spielen.

    S/U/N
    5/2/1 zueletzt 2:1 Necros : Orks/Mxr (Liga)
    davon Tuniere 3/2/1
    Der Royal RumBBL ist zu Ende und mir hat es als Orga wirklich sehr gut gefallen und viel Spaß gemacht.
    Durfte am ersten Tag endlich mal beim Royal RumBBL selbst mitspielen und hatte drei sehr angenehme (wenn auch nur bedingt erfolgreiche...) Spiele gegen Pumpkinbrother, Elkantar und Scarloc.
    Am meisten hat mich gefreut, dass dieses Mal auch einige auswärtige Coaches es an den Starnberger See geschafft haben und wir mit 16 Coaches einen neuen Teilnehmerrekord erreicht haben.

    Mein Roster (Nekromanten):
    2x Werwolf, beide mit Block
    2x Fleshgolem, beide mit Block
    2x Wights, beide mit Guard
    2x Ghouls
    4x Zombies, 1x mit Leader
    1x AC
    1x CL
    2x RR

    1. Spiel gegen Pumpkinbrother (Undead):
    Undead kriegen die Offense, kann ihn lange Zeit in Schach halten und ihn mit den beiden Fleshgolems nerven, 2x oder 3x sind die am Ballträger dran, aber er kann sich immer wieder befreien. Dann kann er mir in einer Runde den Leaderzombie (nicht regeneriert) und einen Ghoul per Cas entsorgen und dann das 0:1 machen. Zahlreiche Doppelskulls auf beiden Seiten (beide hatten 3 Doppelskulls) machten uns das Leben schwer, wobei die bei mir immer den Reroll gezogen haben, bei Pumpkin nicht ganz so dramatisch waren.
    In meiner Offense war ich durch eine missglückte Ballaufnahme auch wieder gleich unter Druck, dachte nicht, dass ich aus der Nummer nochmal rauskomme. Undead verprügeln mich nun weiter und es sieht zappenduster aus. Aber Pumpkin spielt etwas zu siegessicher, mit der Flucht nach vorne und mit deutlicher Unterzahl (4 Mann weniger ?) kann ich fast noch den Ausgleich machen: 3+ dodge und 1 GFI zum Ausgleich, da aber die Doppelskulls die RR gezogen haben, hatte ich keinen RR mehr und schaffe den Dodge nicht. Dann holen sich die Untoten den Ball und besorgen das verdiente und eigentlich längst überfällige 0:2.

    2. Spiel gegen Elkantar (Humans)
    Ich bekomme die Offense, kann mich langsam nach vorne arbeiten und score klassisch in Runde 8.
    Elkantar's Offense wird schwierig, zumal ich ihn relativ schnell dezimieren kann. Mit 3 Mann weniger dann der Ausbruch des Blodge Catchers, der aber mit 1x GFI vom Werwolf geblitzt werden kann. Aber er übersteht die 4 Blockwürfel, in seiner Runde kann er sich freiblocken, Catcher macht einen 3+ dodge, 1 GFI zum TD: 1 RR 1....
    Das war's dann, ich hol mir den Ball und score wieder in Turn 8.

    3. Spiel gegen Scarloc (woodelves)
    Er bekommt die Offense und macht den 2-Turner. In meiner Offense mache ich gleich einen Riesenbock am Anfang und hab einen Spieler zu wenig eingeplant, so dass die Waldelfen den Ballträger blitzen können. Aber der Wardancer muss einen Dodge machen, 1 RR 1 rettet mich aus höchster Not. Wardancer geht in die KO Box. Postwendend kriege ich durch den Turnover einige Blocks, der andere Wardancer wird sofort auch noch in die KO Box geschickt. Einen Catcher kann ich mit Frenzy ins Crowd schubsen (Cas), ein Lino wird von einem Zombie ebenfalls mit Cas entsorgt, wird aber vom Schieri gesehen. Gefühlt geht dann jede Runde ein anderer Spieler der Waldelfen in die KO Box und ich score in Turn 8 zum Ausgleich. Sieht alles schon sehr gut aus.
    Problem: beide Wardancer kommen wieder aus der KO Box gekrabbelt...

    Meine 2. Offense, Wight fängt den Ball, macht aber gleich das Handoff auf einen Ghoul. Fehler von mir, hätte den Werwolf als Ballträger nehmen sollen, da der Block gehabt hätte.
    Cage arbeitet sich bis an die Mittellinie nach vorne, irgendwann der Unterzahl-Leap-Blitz auf den Ballträger vom Strip Ball Wardancer, der ein Push und BD würfelt. Mit dem Werwolf als Ballträger wäre nichts passiert, so muss ich das Push nehmen und durch strip ball verliere ich den Ball. Ball geht raus aus dem Cage, liegt aber in 3 Tacklezonen.
    Der andere Wardancer holt sich den Ball auf die 5+, und stürmt in Richtung meiner Endzone.
    Ich kann ihn aber noch mit dem Werwolf blitzen und mit Frenzy und Reroll hält der Blodge vom Wardancer nach 6 Blockwürfeln auch nicht mehr.
    Aber der Ball bounced auf den WE-Catcher, der ihn natürlich in 2 tacklezones auf die 5+ fängt (ok, er hat Catch als Skill, hat er aber gar nicht erst gebraucht...).
    Danach stell ich ihn so weit zu, dass Scarloc eigentlich nur noch eine Dodge-Orgie retten kann. 4+, 3+, 3+, 2+ und 1 GFI, TD....
    Aber ich hab noch Zeit, um wenigstens noch das Unentschieden zu retten.
    Wieder gehe ich mit Cage nach vorne, aber natürlich mit höherem Risiko, da die Zeit rennt. Wieder kommt der Strip baller, wieder verliere ich den Ball. Er kann den bouncing Ball mit einem bereits bewegten Spieler fangen.
    Ballträger wird umgeblockt, ein Ghoul kann sich mit 1d freiblitzen und mit 2 GFI in die Endzone bewegen, verbraucht aber für ein GFI den RR.
    Nun also Passspiel: 3+ Pickup mit dem anderen Ghoul, geschafft, 4+ Pass in die Endzone, geschafft, 3+ Catch, 2....
    Danach holen sich die Waldelfen den Ball und ich komm nicht mehr ran.
    Klassisches Spiel der Waldelfen, sind eigentlich schon mausetot, aber der eine Wardancer mit strip Ball entscheidet im Alleingang das Spiel.

    Nun zu den Siegern:
    1. Platz: miko mit Waldelfen (5S/1U/0N)
    Most TD: miko mit 21 (!!!) Touchdowns, was im Schnitt 3,5 TD pro Spiel bedeutet
    Most Cas: Prince mit Undead (23 Cas)
    Perfect Defense: Sputnik mit Amazons (4 TD nur zugelassen)
    Most Doubleskulls: Candlejack

    Damit gehen die 3 wichtigen Preise allesamt an die NAFL, Gratulation an unsere Nachbarn aus Ingolstadt und Weißenburg.
    Da hat sich die Reise an den Starnberger See mehr als gelohnt.

    Ergebnisse folgen as soon as possible.
    1. Miko Woodelves 22P TD 21:5 Cas 8:14
    2. Claymore Orcs 17P TD 8:5 Cas 14:10
    3. rolo Lizards 17P TD 8:8 Cas 12:14
    4. duhfster Underworld 16P TD 12:8 Cas 14:12
    5. Sputnik Amazons 15P TD 7:4 Cas 10:14
    6. Planlos Orcs 15P TD 7:7 Cas 14:5
    7. Pumpkinbrother Undead 14P TD 9:8 Cas 14:9
    8. Prince Undead 14P TD 8:11 Cas 23:7
    9. Scarloc Woodelves 13P TD 12:13 Cas 4:13
    10. Candex Humans 12P TD 7:8 Cas 6:16
    11. Schwager Chaosdwarf 12P TD 6:9 Cas 14:11
    12. Sir Twist Norse 9P TD 4:7 Cas 16:13
    13. Candlejack Humans 8P TD 6:11 Cas 10:15
    14. Tojurub Undead 7P TD 7:12 Cas 10:16
    All you can grill


    Gerade komme ich vom Royal RumBBL zurück, das ist die beste Zeit für einen Bericht (so lange die Erinnerungen noch frisch sind). Mein Turnierwochenende began mit dem Hoheitlichen Malabend beim @Surion . Dort malte ich an meinen Masons für Guild Ball weiter und befinde mich inzwischen bereits in den letzten Zügen.

    Ich übernachtete gleich in Manching und fuhr morgens direkt weiter zum Turnier. Beim WSC hatte ich Wood Elves dabei, dieses Mal wollte ich es mit Undead probieren:


    Bordeleaux Ravens

    2 Wight (Guard, Frenzy)
    2 Mummy (Guard, Block)
    3 Ghoul (2x Block)
    5 Zombie
    1 Skeleton
    3 RR
    1 Assistant
    1 Cheerleader


    Die Skills finde ich gut, nur über den Frenzy Wight war ich Samstag Morgen selbst erschrocken. Eigentlich wollte ich Tackle nehmen, da hatte ich wohl einen alten Roster rüberkopiert und den Skill nicht geändert. Aber Frenzy ist auch nützlich, also war ich nur kurz schockiert und machte danach das Beste draus.


    ----------------------------------------------------------------------


    Spiel 1 gegen Scarloc (Wood Elf) 1:4 (TD) 5:1 (CAS)

    Ich hatte Probleme mit der Aufnahme des Balls und Scarloc konnte das leider zu oft zum Break verwandeln. 4 Leaps in den Cage legten leider auch 4x meinen Ballträger, so dass ich keine Chance auf Punkte hatte.


    Spiel 2 gegen Schwager (Chaos Dwarf) 1:1 (TD) 2:1 (CAS)

    Gegen Schwager spielte ich schon beim GB und wieder spielten wir Unentschieden. Es war ein zähes Spiel, Schwager machte mir das Leben mit vielen Dodges, die klappten, schwer.


    Spiel 3 gegen tojurub (Undead) 2:1 (TD) 6:2 (CAS)

    Ein Duell, das es öfter gibt (zum 9. Mal). Zuletzt mit gleichen Teams beim Baden Basho. Wie schon beim Baden Basho war ich glücklicher und gewann. Die Deutlichkeit am Ende (v.a. bei den CAS) spiegelt den Spielverlauf nicht wieder.


    ----------------------------------------------------------------------


    Nach den ersten 3 Spielen war ich im Niemandsland der Tabelle, aber lag zumindest bei Most Double Skulls und Most CAS vorne mit dabei. Nach einem Abendessen spielte ich noch eine Partie Guild Ball (Brewers) gegen Sputnik (Union), die ich mit 12:10 gewinnen konnte. Danach ging es ins Hotel und beim Schmökern des Guild Ball Regelwerks fielen dem Prinzen schnell die Äuglein zu.


    ----------------------------------------------------------------------


    Spiel 4 gegen Candlejack (Human) 2:1 (TD) 3:1 (CAS)

    Ein Duell, das es öfter gibt (zum 11. Mal). Zuletzt mit gleichen Teams beim Baden Basho. Wie schon beim Baden Basho war ich glücklicher, stellte viele Leute raus und gewann ungefährdet.


    Spiel 5 gegen PumpkinBrother (Undead) 2:0 (TD) 3:0 (CAS)

    Ein Duell, das es öfter gibt (zum 10. Mal). Zuletzt beim White Star Cup. In Hälfte 1 machte ich das 1:0 und in Hälfte 2 brachen alle Dämme – ich stunnte, KOte und CASte alles, was ich anfasste. Am Ende noch ein völlig unglaublicher Pass zum 2:0.


    Spiel 6 gegen miko (Wood Elf) 0:4 (TD) 4:2 (CAS)

    Ein Duell, das es öfter gibt (zum 11. Mal). Zuletzt allerdings vor 4 Jahren. Leider war das Spiel ein Spiegel meines ersten Spiels. Meine Ballaufnahmen klappten nicht, dafür die Leaps umso besser. Ein 1:3 hätte den wahren Verhältnissen mehr entsprochen, aber da war nix drin.

    ----------------------------------------------------------------------


    Insgesamt: 3 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen, 8:11 TD, 23:7 CAS, Platz 8 von 16, Most CAS Award


    Fazit Royal RumBBL V: Ein schönes Turnier! Die Orga und die Gastro werden immer besser, dieses Jahr hat alles reibungslos geklappt. Die Location ist genau richtig, man hat ordentlich Platz, Essen ist gut und @Lichemaster macht seine Sache perfekt. Danke dafür! Vielen Dank auch an meine Mitspieler für die angenehmen Spiele. Ab Runde 3 hatte ich nur noch Duelle gegen Dauerrivalen, aber auch das machte Spaß.


    Fazit Bordeleaux Ravens: Ich bin zufrieden. Stellenweise habe ich unglaublich gut gewürfelt und die CAS-Wertung mit riesigem Vorsprung gewonnen, leider habe ich meine schlechten Würfel furs Ball Handling genau bei den beiden Wood Elf Gegnern ausgepackt und sah dort kein Land. Zudem ist mein Team nicht gut gegen die Wardancer aufgestellt, aber ich weiß auch nicht, was ich dagegen tun kann. Wenn ich Sure Hands auf einen Ghoul vergebe, habe ich kein Block und fliege auch hin, wenn ich vom Tackler geblitzt warde. Das ist irgendwie ein Teufelskreis.


    Hier die Impressionen vom Turnier: flickr.com/photos/thorsten_michel/albums/72157681774527026

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Prince“ ()