White Star Cup am 23./24. Januar 2016 in Weißenburg

    Typisch Ratten

    miko mit Skaven
    DIVA - claw
    2 Blitzer - tackle
    4 gutter runner - strip ball, 2xblock, wrestle
    thrower - leader
    4 Lineman

    1. vs Endro/Skaven: 2:3 / 0:5 Cas
    Er macht mir 5 Cas und einmal stopere ich noch selbst. Ich mache ihm nix. Trotzdem gehe ich 1:0 im achten in Front. Der oneturner klappt ganz easy. Ich breake ihn, er macht den schnellen Ausgleich . Mit dem Balll in der Hand stehe ich an der Seitenlinie, 3+, 3+, 2+ dodge zum 3:2 mit RR und dodge ist zu viel für die Ratten. Doppeleins mit dem Ball in der Hand - ganz schlechte Idee.

    2. vs Guido/Human 1:2 / 0:4 Cas
    Selbes Spiel. Insgesamt 4 Cas eingesteckt, er spielt nur mit 11 Mann aber ich mache ihm trotz RO nix. Ganz solide runter gespielt von ihm. Die beiden guard und beiden tackle Blitzer stehen immer genau richtig. Ich versuche noch den oneturner, aber 5+ Pass geht heute nicht.

    vs Pumpkin/Dwarf 2:1 / 1:1 Cas
    In Hälfte 1 bockt die Diva und ich lasse nach schnellem 1:0 den Pumpkin einfach durch zum Ausgleich. Und schone das Team für Hälfte 2. Mit 11 Mann warte ich erst ab und schalte plötzlich auf Druck um. Der Pumpkin kann sich nach einer guten Runde von nicht befreien und letztendlich hole ich mir die Pille und mache das späte 2:1.

    Fazit Tag 1: 2 mal sauber von der Platte gewischt. Trotzdem in Spiel 1 nicht chancenlos gewesen, aber verwürfelt. In Spiel 2 wurde ich durch sehr gutes Zeitmanagement solide ausgespielt. In Spiel 3 ging mal was. Man merkt deutlich die fehlende SPielpraxis mit den Ratten und die Aufstellung ist schlecht.. Die Diva war einfach bockig und dafür ist sie zu teuer... :D

    4. vs Swarley mit Dunkelefen 1:1 / Cas?
    Immer wieder ein Gaudi gegen Swarley zu spielen. Weiß nur noch, dass es ein lustiges Spiel war und er mich am Ende von der Linie zum 2:1 kratzt, weil ich zu zaghaft vorgehe und mich für die falsche Seite entscheide. Danach kanns auch anders rum ausegehn, also ist das Unentschieden irgendwie fair. Ich finds gut, wenn Fehler bestraft werden und hier habe ich definitiv einen gemacht.

    5. vs Buddy mit Dunekelelfen 2:1 / Cas?
    Ich das 1:0 im achten, er baut den Käfig und verzettelt sich dann irgenwie, so dass er quasi den TD machen muss. Vorher geht der RR für einen wichtigen Block (War Doppelskull) Für den TD müssen 2 go for its her und der erste ist gleich die 1. Daraus wird das 2:0 und der Rest vom Buddy ist nur noch Ergebniskosmetik.

    6. vs Kithor mit Slann 4:4 / 3:0 Cas
    Endlich macht die Diva mal was sie soll. Schön hin und her mache ich im 7ten das 2:2 und habe alles locker im Griff. Dann kommt der der dritte! Riot in dieser Hälfte und plötzlich liege ich 2:3 hinten. Mache ich eben den oneturner, dank quick snap ohne das ein go for it her muss. 3:3 zur 2ten Hälfte ich in Überzahl, kann ich mir schön Zeit lassen. Blitz. EIn Slann Catcher holt den Ball, wird wieder davon getrennt und ich muss die Pille nur auf die 2+ nehmen und das Spiel ist rum. Da der RR schon weg ist muss es die 1 sein. Kithor macht den (2x4+ plus leaps und dodges) Wahnsinn und klappt. Am Ende kann ich das 4:4 machen und das 5:4 verhindern. Tolles Spiel. Aber wenn ich den 2+ Pick up nicht mache, sondern den Ball einfach zustelle, wird die 4+ Nummer deutlich schwerer und ich kann gegen immer weniger Slann locker einmarschieren. Gut wenn Fehler bestraft werden...

    Fazit: Könnte man natürlich jetzt über den ein oder anderen 1er jammern. Hat aber keinen Sinn, wenn man den Fehler macht, soll er bitte auch bestraft werden. Das habe ich in diesem Turnier in Vollendung auf die Platte gebracht. :D (Manche würden sagen, ich kann nicht mal jammern, ich spiel einfach Schei... )

    Fazit Ratten: Da bin ich definitiv aus der Übung. Klar spiele ich auf diesem Turnier oft überdeutlich in Unterzahl. Nach Spiel 5 habe ich die wenigesten CAS gemacht und die schlechteste Bilanz. (Selbst der Halbling war besser) Trotzdem war ich in keinem der Spiele chancenlos. Nutzen müßte man die Chancen halt... Auch die Aufstellung war suboptimal. Der wrestler ist für die Katze. Block oder Dauntless sind sicher besser. Auch claw auf den RO ist sicher ok, aber für den Preis einfach zu teuer.

    Tolles Turnier wie immer von den Räumlichkeiten und von der Orga. Schöne familiäre Athmosphäre, alles was man braucht vor Ort. Der WSC ist nächstes Jahr wieder ein fester Termin für mich.
    Es ist ein Spiel, wovon wir sprechen. Und man kann das Spiel nicht gewinnen. Nur spielen.

    S/U/N
    10/4/2 zueletzt 2:1 Necros : WE/Big_Be (Liga)
    davon Tuniere 7/4/1

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „miko“ ()

    Kurze Info zur NAF Mitgliedschaft:

    silverice ist neu angelegt, NAF Nr ist die 22019. Du wirst eine email bekommen und wirst gebeten, dich einzuloggen und deinen Namen und Postadresse anzugeben. Falls du keine Mail erhälst, dann melde dich bitte bei mir.

    info an alle, die doppelt erneuert haben: ich habe euch gerade einmal erneuert, morgen werde ich die zweite eingeben, um zu vermeiden, dass das System das irgendwie nicht akzeptiert.

    Info an Wulfar und Swarley: eure Namen sind irgendwie nicht korrekt hinterklegt. Bitte loggt euch ins NAF System ein und korrigiert das.
    Ich möchte mir die Einzel-Analyse sparen, denn ich hatte mit den Zwergen keinerlei Ambitionen. Dennoch bleibt mir der WSC 2015 als das angenehmste Turnier aller Zeiten in Erinnerung. Mit dem 19. Platz habe ich nicht gerade geglänzt, aber ich hatte 6 super-spannende Spiele gegen nette Gegner. So muss Blood Bowl sein!

    Danke an alle meine Gegner, und danke an an Thorsten für die Orga und die gute Laune!

    Bei Miko möchte ich mich für meine zwischendurch schlechte Stimmung entschuldigen... Ich bin einfach mit Herzblut dabei. :nafl-verliebt:
    Trainer von Totentanz Inghoulstadt - einer fröhlichen Truppe... :D
    Mir hat der WSC 2016 auch sehr viel Spass gemacht und traditionsgemäss bei mir mit einem anderen Team. Fürs nächstes Jahr wird es schwer ein anderes Team zu nehmen, also muss ich mir hier mal eine andere Auswahl für die Teamwal überlegen :rolleyes:

    Absolut Top fand ich die sehr gemütliche Atmosphäre und den sehr gut durchdachten Zeitplan. Da gibt es ein grosses Lob an den Prince für die Umsetzung und an alle pünktlich anwesenden Coaches, dass wir am Sonntag so früh beginnen konnten. Das hat die Heimreise umso mehr entspannter gestaltet. Gerne wieder auch für das nächste Jahr :nafl-schildrespect: